Shop Kategorie wählen

Wie kann man eine Feder am Sektionaltor richtig spannen?

torsionsfeder-spannen

Durch häufiges Öffnen und Schließen des Sektionaltors nutzt sich die Feder mit der Zeit stark ab. Sie ist hier für den Gewichtsausgleich verantwortlich. Der Bruch einer Torsionsfeder erfordert ein sofortiges Auswechseln, denn auch für die andere Feder besteht nun die Gefahr zu brechen. Eine Feder allein hält dem Gewicht eines Sektionaltores nicht lange stand. Welche Feder für einen Austausch benötigt wird, ist auf der Feder selbst ersichtlich.

Für die unterschiedlichen Garagentortypen und -Baureihen bietet Hörmann verschiedene Federtypen an:

Was eine Torsionsfeder ist und wozu sie gebraucht wird, können Sie unter Wozu dienen Torsionsfedern? nachlesen. Zugfederpakete kommen in neueren Sektionaltoren zum Einsatz. Federpakete sind in Schwingtoren verbaut.

Jede Feder verfügt über eine kleine Fahne aus Aluminium. Auf dieser ist die Bezeichnung der Feder markiert. Mit einem Anruf bei Hörmann versichert man sich über den korrekten Gebrauch und Austausch der Federn. Hier gibt man lediglich die Tordaten an das Servicepersonal durch. Mehr über den Austausch erfahren Sie unter Die Torsionsfeder am Garagentor wechseln. Möchten Sie stattdessen mehr über den Wechsel der Zugfederpakete wissen, finden Sie Antworten unter Defektes Hörmann Zugfederpaket immer paarweise austauschen.

Torsionsfeder gebrochen

Neue Feder richtig spannen

Eine neue Torsionsfeder erhält man bei den Fachhändlern von Hörmann. Die Feder kann ein Fachmann einbauen oder man versucht sich selbst daran. 

Zum Spannen ist jede Feder über einen Spannkonus verbunden, der über vier Aufnahmen (Öffnungen) für die Spanndorne sowie über zwei Schrauben zur Fixierung des Konus an der Federwelle verfügt. Stecken Sie einen Spanndorn in eine dieser Aufnahmen, lässt sich durch Drehen die Feder spannen. Sobald Sie mit dem ersten Dorn auf der Unterseite der Federwelle angekommen sind, können Sie den zweiten Spanndorn in die nachfolgende Aufnahme stecken und den ersten anschließend entfernen.

Torsionsfeder mit Spannkonus: Mit Spanndornen wird die Feder gespannt

Die Federn stehen unter hoher Spannung, weshalb ein selbsttägiges Auswechseln, Nachziehen oder Reparieren große Gefahren mit sich bringt. Seien Sie besonders vorsichtig beim Herausnehmen des Spanndorns, da bei vorzeitiger Entfernung die Feder zurückschnellen könnte und Verletzungsgefahr besteht.

Beim Spannen gehen Sie wie folgt vor:

  • Spanndorn in eine Aufnahme am Spannkonus stecken
  • Spannkonus mit Spanndorn drehen – Feder wird gespannt
  • zweiten Spanndorn in die nächste Aufnahme stecken
  • ersten Spanndorn entnehmen

Auf diese Weise können Sie die Feder nach und nach spannen. Haben Sie die gewünschte Spannung erreicht, muss die Feder über die Schrauben des Konus fixiert werden. Achten Sie dabei darauf, so lange einen Spanndorn festzuhalten, bis die Schrauben wirklich fest sind. Die Torfedern prüfen Sie durch Anheben des Tores auf ungefähr einen Meter Höhe. Bewegt es sich nicht nach unten oder oben, so gilt es als sicher. Findet hingegen eine Bewegung in eine der beiden Richtungen statt, sind die Ausgleichsfedern nicht korrekt eingestellt oder abgenutzt. Bewegt es sich nach unten, so müssen die Federn noch weiter gespannt werden. Fährt das Tor hingegen zu weit nach oben, so ist die Spannung zu hoch. In diesem Fall sollten Sie die Federn etwas entspannen.

Vorhandene Feder nachspannen

Eine Feder lässt sich nicht nur beim ersten Einsatz spannen. Mit der Zeit kann es nötig werden, die Feder nachzuspannen. Auch hier werden Sie die Spanndorne dabei unterstützen, die Feder im Spannkonus neu einzustellen. Stecken Sie dazu einen Spanndorn in eine der dafür vorgesehenen Öffnungen am Spannkonus. Halten Sie diesen Spanndorn wirklich fest, sobald Sie die Schrauben zur Fixierung des Spannkonus lösen. Sind diese gelöst, so können Sie die Feder wie oben beschrieben nachspannen.

Die Torsionsfeder ist auch als Drehfeder bekannt. Diese kommt vor allem bei Sektionaltoren zum Einsatz. Neben der Torsionsfeder gibt es das Zugfedersystem, welches vor allem an Schwingtoren, aber auch an Sektionaltoren mit Z-Beschlag verbaut wird. Während hier bei neueren Garagentoren meist Zugfederpakete zum Einsatz kommen, besitzen ältere Schwingtore oft ein System aus mehreren einzelnen Federn.

Sie mögen diesen Beitrag?



Ähnliche Beiträge:
Die Torsionsfeder am Garagentor wechseln
Wozu dienen Torsionsfedern?
Kann man ein Sektionaltor auch am Carport anbringen?
Welche Beschlagsarten gibt es bei einem Sektionaltor?
Das richtige Aufmaß für Hallentore und Garagentore
Wärmedämmung bei Sektionaltoren durch ThermoFrame
Sektionaltor Ersatzteile - selbst kleinste Komponenten austauschen
Defektes Hörmann Zugfederpaket immer paarweise austauschen


Weitere Produkte:
Hörmann Sektionaltor 2315 x 2080 mm mit oder ohne Antrieb
Hörmann Sektionaltor 2500 x 2125 mm mit oder ohne Antrieb
Hörmann Sektionaltor 2375 x 2125 mm mit oder ohne Antrieb
Hörmann Sektionaltor 2440 x 2080 mm mit oder ohne Antrieb
Hörmann Sektionaltor 2500 x 2500 mm mit oder ohne Antrieb
Hörmann Sektionaltor 2500 x 2250 mm mit oder ohne Antrieb
Hörmann Sektionaltor 2500 x 2000 mm mit oder ohne Antrieb
Hörmann Sektionaltor 3000 x 2125 mm mit oder ohne Antrieb