Shop Kategorie wählen

Ausgleichsblenden bei Garagentorsanierungen verwenden

Die Ausgleichsblende findet bei Garagentorsanierungen Anwendung, wenn es darum geht, das alte Tor gegen ein neues auszutauschen und den Übergang zwischen Torblatt und Blende zu verdecken. Bei Hörmann gibt es die Ausgleichsblende für eine optisch ansprechende Garagentorgestaltung. Das Garagentor ist eines der Bereiche, die bei einer Haussanierung mit anfallen. Jede Garage, ob freistehend oder verbunden mit dem Haus, eignet sich für die Ausgleichsblende. Ein Sektionaltor ist für die Montage in allen möglichen Bausituationen gedacht. Dabei befindet sich die Blende an der Oberseite des Torblattes. Hier deckt sie den Übergang zwischen der obersten Torsektion und dem Mauerwerk ab. Die Ausgleichsblende ist dann notwendig, wenn das Tor durch Unterzüge oder Rohre, die unter der Decke liegen, tiefer montiert wird. Zwischen der Oberkante und der Garagendecke bleibt ein Spalt, der unschön und störend ist. Die Ausgleichsblende deckt diesen ab. In verschiedenen Farben bietet Hörmann die Blende an. So passt sie ideal zur Farbe und Gestaltung des gesamten Tores. Die Lücke zwischen den Übergängen ist verdeckt und Sickungen sind stets gleich hoch. Unter Sickungen versteht man die Aufteilungen der Toresektionen. Neben den Ausgleichsblenden bietet Hörmann für Schwingtore Renovierungsgrößen an. Diese sind auf die Größe des Tores abgestimmt. Eine Lieferung ab Lager ist schnell und problemlos möglich. Mit den Renovierungsgrößen spart der Garagenbesitzer Geld, da der Kauf eines neuen Tores wegfällt. Zur Torrenovierung fällt auch der Austausch von Zargen und Blendrahmen an. Hier bietet der Fachhändler ein großes Programm und zahlreiche Möglichkeiten der Verkleidung. Hörmann ist für die jahrzehntelange gute Qualität seiner Produkte bekannt.

Sie mögen diesen Beitrag?

613
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×