Shop Kategorie wählen

Codetaster macht Torschlüssel und Handsender überflüssig

Der Codetaster ist eine gute Alternative zum Schlüssel für das Garagentor oder den Handsender. Der Codetaster ist besonders praktisch, da er über eine Klappe verfügt, die die Tastatur vor Verunreinigungen und Wasser schützt. Bei den Codetastern von Hörmann unterscheiden sich Funk-Codetaster, Codetaster oder Garagentor Codetaster. Der Funk-Codetaster FCT3b ist ohne weitere Hilfsmittel nutzbar. Bis zu drei Torantriebe lassen sich mit ihm bedienen. Für die Nutzung gibt man einfach den Code über das Tastaturfeld ein. Die Steuerung erfolgt durch einen Impuls über Funk. Die Blende am Codetaster ist klappbar und die Tastatur ist beleuchtet, wodurch er auch nachts gut sichtbar ist. Die Spannungsversorgung ist durch eine 9 V Batterie gesichert. Auf einer Frequenz von 868,3 MHz läuft der Sender. Diese Ausnutzung ist nur mit der Technik von Hörmann möglich. Der Garagentor Codetaster CTR 3b funktioniert in derselben zuverlässigen Arbeitsweise, besitzt jedoch andere technische Daten als der Funk-Codetaster. Im Lieferumfang enthalten ist ein Steuergerät für 24 oder 230 V. Eine Anleitung von Hörmann dient erklärend für die Inbetriebnahme des Gerätes. Der Garagentor Codetaster CTR 3b besitzt drei Relaisausgänge und bedient zwei Garagentorantriebe sowie wahlweise eine Hofbeleuchtung. Die Besonderheit bei diesem Gerät ist auch wieder die Impulsfunktion. Als Anschlussspannung benötigt man wahlweise 230 V VAC oder 24 V DC. Der Hörmann Codetaster CTV ist hingegen nur mit einem Relaisausgang versehen. Damit lässt sich ein beliebiger Torantrieb ansteuern. Mit dem Codetaster kann allerdings nur ein Antrieb bedient werden. Dieser Antrieb schützt sich vor Gewalteinwirkung von außen durch seine robuste Tastatur. Die Spannungsversorgung beträgt entweder 230 V AC oder 24 V AC/DC.

Sie mögen diesen Beitrag?

519
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×