Shop Kategorie wählen

Compact-Beschlag für Sectionaltore von Hörmann

Der Compact-Beschlag für Sectionaltore ist eine Konstruktion aus einzelnen Lamellen, die sich fast senkrecht hinter dem Sturz des Tores befinden. Das Tor öffnet und stellt sich durch den Beschlag komplett zusammen. Dadurch ist die Raumtiefe voll nutzbar. Hörmann bietet mit dem Compact-Beschlag eine geringe Einschubtiefe für helle Hallen mit Glasfassaden und Lichtkuppeln. Der Blick ist somit frei. Die Höhe des Raumes wird effektiver genutzt und bietet Platz für Kräne und Stapler. Auch bei Ecktoren ist der Einsatz des Compact-Beschlags möglich. Die Ausführungen gibt es bei Hörmann als Typ ALU-Raus Aluminium, als Typ ISO-S und aus Stahl/Alu mit Lamellensockel. Der Typ ISO-S besitzt als Besonderheit wärmegedämmte Stahlprofile. Für die Kombination aus Stahl und Alu gehören Verglasungsrahmen aus Aluminium. Sämtliche Torvarianten sind im manuellen oder elektrischen Antrieb erhältlich. Für großflächige Verglasungen bietet sich eine Kombination aus Aluminium-Profilen und Glas geradezu an. Die dadurch entstandene Fenster- und Torfront sieht nicht nur gut aus, sondern ist zuverlässig und dauerhaft funktional. Das untere Torglied besteht dabei aus einer Aluminium-Füllung, die wärmedämmend ist. Zu allen Toren gibt es Nebentüren in ansichtsgleichem Design. Doppelwandig und robust ist das Stahl-Tor ISO-S. Für beheizte Hallen bietet sich dieses in erster Linie an. Seine Lamellen sind 40 Millimeter dick. Hörmann setzt auf eine Wärmedämmung mit 100 Prozent FCKW-freiem Schaum. Durch die vierseitige Dichtung schließt das Tor zur Mauer rundherum ab. Der Compact-Beschlag für Sectionaltore findet in erster Linie in der Industrie Einsatz. Dabei halten alle Modelle die Sicherheitsrichtlinien für kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore nach ZH 1/494 ein.

Sie mögen diesen Beitrag?

625
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×