Shop Kategorie wählen

Drehtorantriebe Test

Ein Drehtorantriebe Test ist leider nie ganz objektiv. Der Markt ist den großen Anbietern von Testberichten offenbar zu klein, um verschiedene Flügeltorantriebe gegeneinander zu testen. Wir haben uns an den Drehtorantrieb Test trotzdem herangewagt, allerdings haben wir nur verschiedene Modelle des Herstellers Hörmann gegeneinander antreten lassen und keinen Rotenbach Flügeltorantrieb oder AS Drehtorantrieb.

Warum wurde nur Hörmann getestet?

Weil Hörmann der größte europäische Hersteller für Garagentore und Torantriebe ist. Der Entwicklungsaufwand, der bei diesem großen Hersteller betrieben wird, ist enorm. Vor allem Qualität und Zuverlässigkeit stehen bei Hörmann ganz oben in der Priorität. Neben dem guten Service für uns Grund genug, nur Hörmann Torantriebe zu verkaufen. Und zu testen!

Drehtorantriebe im Winter

Aber jetzt zum Drehtorantriebe Test. Wir haben letztes Jahr bei zwei Toranlagen jeweils einen Drehtorantrieb RotaMatic ohne Heizung und einen Drehtorantrieb RotaMatic mit Heizung montiert. Da der Flügeltorantrieb mit Heizung erheblich teurer ist, wollten wir wissen, ob sich dieser höhere Preis beim Flügeltorantrieb mit Heizung wirklich lohnt. Zwar herrschten keine extremen Minustemperaturen, aber zeitweise doch deutlich Temperaturen unter Null. Jeden Tag den ganzen Winter lang wurden die Drehtorantriebe mit den RotaMatic-Torantrieben bedient. Auch bei Schnee funktionierten beide Torantriebe tadellos. Was aber subjektiv aufgefallen ist: Der Drehtorantrieb mit Heizung war vermeintlich schneller. Offenbar sorgt die Heizung dafür, dass das Gerät auch bei tiefen Temperaturen schon optimal auf den Einsatz vorbereitet ist. Trotzdem: Der einfache Drehtorantrieb ohne Heizung hat seinen Dienst zuverlässig erfüllt. Fazit: In Deutschland ist ein Gerät nicht wirklich notwendig. Wenn dennoch auf Nummer sicher gehen und auf wirklich tiefe Temperaturen im Winter vorbereitet sein will, der macht mit dem mit Heizung ausgestatteten Drehtorantrieb RotaMatic sicherlich nichts falsch.

Test mit großen Torflügeln

Einen zweiten Drehtorantriebe Test gab es dann vor Kurzem. Wir hatten die Möglichkeit, ein relativ großes Flügeltor mit dem einfachen Flügeltorantrieb RotaMatic und danach zum Vergleich mit der stärkeren Variante, dem RotaMatic P, auszurüsten. Man hatte sofort sehen können, dass der stärkere Flügeltorantrieb RotaMatic P deutlich weniger Mühe hatte, dieses vollflächig verkleidete und sehr hohe Tor zu bewegen. Unser Kunde entschied sich dann auch sofort für den stärkeren Drehtorantrieb. Fazit: Die unterschiedlichen Stärken bei den Drehtorantrieben haben absolut ihre Berechtigung. Gerade wenn man sich an der Grenze der empfohlenen Tordaten befindet, ist es zu empfehlen, gleich die stärkere Variante des betreffenden Drehtorantriebe zu verwenden. Auf Dauer zahlt sich dies mit Sicherheit aus. Gerne beantworten wir Fragen zu Einbausituationen und Drehtorantrieben allgemein von Hörmann. Wir würden uns auch über Ihre eigenen Testergebnisse oder Erfahrungen mit einem Drehtorantrieb Testsieger freuen. Schreiben Sie uns einfach eine Mail.

Sie mögen diesen Beitrag?

411
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×