Shop Kategorie wählen

Eine gut organisierte Garage ist das A und O

organisierte-garage-artikel
Im Laufe der Zeit wird aus der Garage schon einmal schnell eine Rumpelkammer, in der hin- und hergeräumt werden muss, um an das Gesuchte heranzukommen. Doch gerade im Sommer, wenn uns die milden Temperaturen zur Gartenarbeit oder zum Heimwerken einladen, wäre es doch schön, schnell und einfach an die gebrauchten Gegenstände zu gelangen. Nutzen Sie also die Zeit, um Ihre Garage auf Vordermann zu bringen und sie gut zu organisieren. Mit einem richtigen Ordnungssystem schaffen Sie Stauraum und eine gute Übersicht.

Organisieren Sie Ihre Garage Schritt für Schritt

Der Plan steht und nun soll es auch in die Tat umgesetzt werden. Doch wo fängt man am besten an? Zunächst sollten Sie sich eine Liste der Gegenstände machen, an die Sie mindestens einmal im Monat heran müssen. Fragen Sie sich dabei immer, was Sie wirklich unterbringen wollen und wie viel Platz Ihnen dafür zur Verfügung steht. Um Ihr Stauraum-Potential optimal zu nutzen, wird am besten so viel wie möglich an den Wänden gelagert. Also malen Sie im ersten Schritt eine Zeichnung auf, in der Sie skizzieren, wo Sie welche Gegenstände platzieren möchten und wie Sie diese in der Garage anordnen können.

Zuerst wird aufgeräumt und ausgemistet

Bevor Sie voller Tatendrang ans Werkeln gehen, müssen Sie Ihre Garage gründlich aufräumen und ausmisten. Auch wenn es vielleicht schwer fällt – aber trennen Sie sich von allen beschädigten Dingen und von allen Gegenständen, die Sie mindestens ein Jahr nicht mehr benutzt haben. Sie können davon ausgehen, dass Sie sie auch künftig nicht mehr benötigen werden. Bevor jedoch alles auf dem Müll landet, prüfen Sie genau, was sich eventuell noch zu Geld machen lässt.

Eine kleine Renovierung tut auch der Garage gut

Ist die Garage erst einmal ausgemistet, prüfen Sie, welche Renovierungsarbeiten nötig sind. Rissige Wände lassen sich zum Beispiel schnell mit etwas Spachtelmasse und Farbe ausbessern. Mit einem klassischen Ölfleckentferner aus dem Baumarkt oder dem Autozubehörfachhandel lassen sich unansehnliche Ölflecken leicht entfernen.

Schaffen Sie Platz und Stauraum

Wenn Sie in Ihrer Garage klar Schiff gemacht und die Wände und den Boden ausgebessert haben, wird es Zeit, die neuen Ordnungssysteme am gewünschten Ort anzubringen. Achten Sie dabei stets darauf, die Systeme und Schränke sachgemäß anzubringen und sicher zu fixieren, damit später alles sicher an Ort und Stelle bleibt. Wenn in Ihrer Garage Platzmangel herrscht, gibt es einige Tipps, um Platz zu sparen und Extra-Stauraum zu schaffen. Sperrige Gegenstände wie Reifen, Gartengeräte, Schlitten oder Fahrräder können mit speziellen Haken- und Schienensystemen an der Wand befestigt werden. Auch der Stauraum unter der Garagendecke kann optimal genutzt werden – zum Beispiel für Saisonartikel, die nur selten benötigt werden. Eine selbst gebaute Zwischendecke oder ein Deckenlifter schaffen Abhilfe. Für Motoröl, Frostschutzmittel oder Benzin eignen sich besonders platzsparende Hängeschränke, die sich mühelos an der Wand anbringen lassen. Sie sollten aber stets über Kopfhöhe angebracht werden, damit sie keine Hindernisse für den aussteigenden Fahrer und das Auto darstellen. Und wenn Sie nun noch immer zu wenig Stauraum für all Ihre Geräte und Gegenstände haben, dann ist ein zusätzlicher Geräteschuppen eine gute Alternative. In einem separaten Schuppen können beispielsweise Gartengeräte, Schaufeln, Schubkarren oder sperrige Leitern bequem untergebracht werden.

Sie mögen diesen Beitrag?

923
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×