Shop Kategorie wählen

Fertiggaragen und ihre Vorteile

Fertiggaragen sparen Geld und ihr Aufbau ist einfach. Diesen übernimmt in der Regel das Unternehmen, das auch die Garage stellt. Ein unebenmäßiger Boden wird durch die entsprechende Bearbeitung für die Garage in Form gebracht. Die Wände der Fertiggarage bestehen aus Beton oder einer Aluminium-Zink-Legierung. Je nach Material und Aufbau unterscheiden sich die Garagen in ihrem Preis. Durch die Vorfertigung der einzelnen Bestandteile ist der Aufbau der Fertiggarage schnell erfolgt. Die montagefreundliche Konstruktion erlaubt es auch Laien, eine einfache Garage selbst aufzustellen. Bei Fertiggaragen aus Beton verhält sich das anders. Hier ist ein Fachmann für den Aufbau verantwortlich. Betongaragen halten länger und effektiver Witterungsbedingungen stand. Ihre Einzelteile bestehen aus Stahlbeton. Die Größe und Form der Fertiggaragen ist stets variabel. Dadurch eignen sie sich für den individuellen Anspruch. Auch lichtdurchlässige Elemente, wie Glasfenster, sind hier möglich. Der Boden der Betongarage wird zuerst aufgestellt. Die anderen Elemente, wie die Wände und das Garagentor, werden dann zusammengefügt. Das Dach der Garage ist meist ein Sattel- oder Flachdach. Doch auch Ziegel sind bei der Fertiggarage einsetzbar. Das Garagentor kann ebenfalls in seiner Art variieren. Der preiswerte Aufbau der Fertiggarage macht sie zu einer beliebten Alternative im Vergleich zu gemauerten Garagen. Für ein ansprechendes Design sorgen die Farben des Putzes. Auch die Struktur der Wände trägt wesentlich zum Erscheinungsbild der Garage bei. Die Stromversorgung in der Fertiggarage ist über Solarzellen möglich. Diese bedienen mittels eines Handsenders ebenfalls das Tor. Das flache Dach der Garage eignet sich hervorragend zur Anbringung der Solarzellen.

Sie mögen diesen Beitrag?

490
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×