Shop Kategorie wählen

Gute Lichtschranken im Vergleich

Lichtschranken bieten in der Nähe von Garagentoren eine sichere Fahrt und Kontrolle des Einfahrtweges. Sie sind eine zusätzliche Sicherheitseinrichtung, die bei Torantrieben mit automatischem Zulauf von Vorteil sind. Die Lichtschranken von Hörmann unterscheiden sich hinsichtlich der verwendeten Torantriebe des Anbieters. Im Sortiment des Fachhändlers sind folgende Modelle enthalten: die Einweg-Lichtschranke EL 101, EL 31 sowie 301. Die Einweg-Lichtschranke EL 101 besteht aus einem Empfänger und einem Sender. Diese Einheiten sind über ein Kabel mit dem Antrieb des Garagentores verbunden. Die nötigen Kabel gehören zum Lieferumfang des Anbieters. Das Modell 101 ist mit den Antrieben der ProMatic Serie 2 sowie ProMatic P und der SupraMatic Serien kompatibel. Ausschließlich im Innenbereich findet sich das Modell wieder. Die Lichtschranke EL 31 eignet sich hingegen für die Garagentorantriebe der Serie 1 und die Drehtorantriebe RotaMatic 1 und 2. Schiebetorantrieb STA sowie Drehtorantriebe DTH und DTU kommen hier zum Einsatz. Diese Lichtschranke eignet sich für den Innen- und Außenbereich. Das Modell EL 301 hingegen findet Anwendung, wenn folgende Antriebe vorhanden sind: alle Garagentorantriebe der Serie 2 sowie die Drehtorantriebe RotaMatic P1, P2, PL1 und PL2. Daneben bietet es sich für die Schiebetorantriebe LineaMatic und LineaMatic P an. Für den Innen- sowie Außenbereich erhalten Kunden die Schutzart IP65. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Sender und Empfänger auch die Anschlussleitung sowie der Anschlussplan. Neben den Lichtschranken bietet Hörmann Lichtschrankenexpander und Reflexions-Lichtschranken an. Familien bietet die zusätzliche Sicherheit gerade für Kleinkinder mehr Speilraum. Diese werden von den Schranken sofort erkannt und der Torlauf wird gestoppt.

Sie mögen diesen Beitrag?

642
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×