Shop Kategorie wählen

Höchste Wärmedämmung: die neuen ThermoSafe und ThermoCarbon Haustüren

aluminium-haustueren-artikel
Wärmedämmung ist wichtiger denn je und betrifft vor allem Fenster und Türen. Sie nehmen zwar nur einen geringen Anteil der gesamten Außenfläche eines Hauses ein, sind jedoch kritische Kälte-Wärme-Brücken. Hörmann setzt in diesem Bereich mit den neuen ThermoSafe und ThermoCarbon Haustüren neue Maßstäbe. Als Aluminium-Türen erhalten Sie besonders energieeffiziente Modelle, die sich die Wärmedämmung als oberste Priorität gesetzt haben. Natürlich kommen Optik und Design bei Hörmann nicht zu kurz.

Das bieten die neuen Aluminium-Haustüren

Hörmann bringt die Aluminium-Haustüren mit verbesserten Werten auf ein neues Niveau der Wärmedämmung. Dank einer Isolierverglasung mit dreifachem Wärmeschutz und einer zweifachen Dichtungsebene entsprechen die ThermoSafe Türen allen Anforderungen eines Niedrigenergiehauses. Die Dichtung ist dabei komplett umlaufend und das Flügelprofil aus Aluminium thermisch getrennt. Die ThermoCarbon Modelle können sogar noch mehr und eignen sich besonders für Passivhäuser. Eine verarbeitete Carbon-Glasfaser im Material sorgt für eine thermische Trennung gemeinsam mit dem verstärkten Composit Flügelprofil. Je nach gewähltem Modell sind die Türen zusätzlich mit einer dreifachen bis vierfachen Wärmeschutz-Isolierverglasung ausgestattet. Abgerundet wird das Paket der Wärmedämmung mit einer dreifachen Dichtungsebene. Zwei Dichtungen sind dabei komplett umlaufend. Mit diesen Aluminium-Haustüren erreicht Hörmann Dämmwerte, die bisher noch keinem anderen Hersteller gelungen sind.

Die genauen Dämmwerte der Türen im Überblick

Aluminium Haustür ThermoSafe: Aluminium Haustür ThermoSafe
  • Stärke von etwa 73 mm
  • Sehr hohe Wärmedämmung
  • UD-Wert bis zu 0,8 W/(m²*K)
  • Geeignet für Niedrigenergiehäuser
Aluminium Haustür ThermoCarbon: Aluminium Haustür ThermoCarbon
  • Stärke von etwa 100 mm
  • Überragend hohe Wärmedämmung
  • UD-Wert bis zu 0,47 W/(m²*K)
  • Geeignet für Häuser in Passivbauweise

Was bedeutet der UD-Wert?

Der UD-Wert beschreibt den Wärmedurchgangskoeffizienten für Türen. Das D im Namen steht dabei für das englische Wort "door", zu Deutsch "Tür". Bekannt ist der Wärmedurchgangskoeffizient auch als k-Wert und wird in Watt pro Fläche in Abhängigkeit zur Temperaturdifferenz (Kelvin) angegeben. Ein besonders hoher Wert steht hier für einen hohen Wärmeverlust. Je niedriger der UD-Wert ist, desto besser sind die Dämmeigenschaften der Aluminiumtür. Während andere Hersteller nur knapp über oder unter einem UD-Wert von 1 liegen, hat Hörmann sogar die 0,5 W/(m²*K) unterschritten.
Design und Sicherheit werden nicht vernachlässigt
Natürlich soll die Haustür etwas Besonderes bleiben und mit dem Stil des Hauses harmonieren. Sie ist repräsentativ für die Außenfassade und in verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten erhältlich. Ob Glasausschnitt oder ausgefallener Türgriff – Hörmann kommt mit der Modellvielfalt nahezu allen Wünschen nach. Doch die Aluminium-Haustüren können noch mehr. Aluminium gilt als sehr robuster und vor allem formstabiler Werkstoff. Das Material verrottet nicht und hinterlässt an der Tür selbst nach Jahren noch eine tadellose Optik. Ohne sichtbaren Flügelrahmen bieten die Haustüren sowohl innen als auch außen eine flächenbündige Optik. Neben der Wärmedämmung spielt die hohe Sicherheit der Haustür eine wichtige Rolle. Die Modelle bieten eine serienmäßige Mehrfachverriegelung, die entweder über mehrere Sicherheitsbolzen oder über eine durchgehende Sicherungsleiste gelöst ist. Damit sind die Haustüren gegen das Aufhebeln geschützt und bieten Ihnen Sicherheit. Das verwendete Glas in den Türen mit entsprechenden Ausschnitten ist hochwertiges Sicherheitsglas. Das bedeutet: Sollte die Scheibe kaputt gehen, zerspringt sie in sehr kleine Stücke ohne scharfe Kanten.

Sie mögen diesen Beitrag?

843
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×