Shop Kategorie wählen

Hörmann ProMatic Garagentorantriebe - K-Schiene, M-Schiene oder L-Schiene?

promatic-garagentorantrieb-schiene-artikel
Den ProMatic Garagentorantrieb gibt es von Hörmann bei Tor7 in einem komplett einbaufertigen Set mit einer hochwertigen einteiligen Schiene. Dabei stehen drei unterschiedliche Schienenlängen zur Verfügung: Die Schienenlänge richtet sich dabei nach Größe und Höhe des Garagentores. Ein hohes Tor muss demnach auch weiter nach innen in die Garage gezogen werden. Genau hier kommen die verschiedenen Schienenlängen von Hörmann zum Einsatz. K-Schienen stehen für kürzere Abstände, M-Schienen für einen mittleren Abstand und L-Schienen für besonders lange bzw. hohe Tore. Andere Unterschiede weisen die drei Schienen nicht auf.

Die Schienen beim ProMatic Antriebssystem

Das Tor erhält mit der ProMatic-Serie von Hörmann einen kompakten Antrieb mit der passenden Schiene. Es handelt sich hierbei nur um eine Schiene in der benötigten Länge. Der Antrieb ist fest mit der Schiene verbunden und vereint sämtliche Steuerungselemente in einem Gerät. Somit gibt es keine weiteren Verbindungsleitungen oder andere Einheiten, an denen Fehler auftreten können. Mit Hörmann verlassen Sie sich auf einen störungsfreien und funktionierenden Torantrieb. Die einzelnen Komponenten sind so miteinander kombiniert, dass eine Montage schnell und einfach durchgeführt werden kann. Vor dem Kauf gilt es jedoch, die passende Schienenlänge zu ermitteln. Hörmann sieht hier folgende Einteilung vor: Schienenlängen für den Hörmann ProMatic Einfluss auf die Schienenlänge nimmt auch die Art des Tores. Schwingtore und Kipp-Tore benötigen dabei etwas mehr Platz im Inneren der Garage und somit auch eine längere Schiene. Sectionaltore sind mit Federn oder einer Federwelle versehen. Hier bestimmt sowohl die Torhöhe als auch die Art des Beschlags die maximale Schienenlänge. Unterschieden wird nach N, Z, L oder H-Beschlag.

Die Schienenlänge genau bestimmen – so funktioniert's

Der einfachste Weg ist ein Blick in das Datenblatt des jeweiligen Garagentores. Hier kann die benötigte Schienenlänge abgelesen werden. Ist bereits ein Torantrieb in der Garage integriert, messen Sie einfach die Schienenlänge innen nach. Allerdings muss zwischen der Gesamtlänge und der reinen Schienenlänge differenziert werden. Die Gesamtlänge definiert sich dabei durch die reine Schienenlänge und den Bewegungshub des Tores. Der Unterschied ist nicht immer sehr groß, gilt aber zu berücksichtigen. Besitzt eine K-Schiene beispielsweise eine Schienenlänge von 3045 mm, so kann die Gesamtlänge bei 3200 mm liegen. Schienenlänge messen

Hörmann ProMatic Garagentoröffner im Set bei Tor7 perfekt abgestimmt

Schiene und Antrieb sind für den perfekten Bewegungslauf eines Tores verantwortlich. Beim Öffnen und Schließen wirken auf diese Komponenten hohe Kräfte, die nicht zu unterschätzen sind. Das komplette Torgewicht wirkt dann auf die Schiene ein und nimmt Einfluss auf die Leichtgängigkeit des Tores. Verwenden Sie eine Schiene in passender Länge, sind alle Teile perfekt aufeinander abgestimmt. Die Anfälligkeit und der Verschleiß der Anlage reduzieren sich deutlich. Die einzelne Schiene sitzt in der Mitte des Tores, da sich hier die Zugkräfte gut verteilen können. Mit diesem System beugt Hörmann einem vorzeitigen Verschleiß vor und vermeidet, dass sich die Teile zu stark verkanten. Kommt es zu einem Defekt, ist meist nur ein Teil zu wechseln.

Sie mögen diesen Beitrag?

840
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×