Shop Kategorie wählen

Hörmann Sectionaltore mit Kassetten-Optik

kassetten-sectionaltore-artikel
Die Kassetten-Optik passt zu fast jedem Baustil und gibt dem Sectionaltor eine individuelle Gestaltung. Hörmann unterscheidet hier nach verschiedenen Oberflächen und Farben, wobei die Kassetten als Musterung im Vordergrund stehen. Je nach Torgröße und nach persönlichem Geschmack eigenen sich verschiedene Designs. Zur Auswahl steht die
  • S-Kassette
  • M-Kassette
  • L-Kassette
  • C-Kassette
Kassetten Sectionaltore Optiken im Überblick

S-Kassette als schmale und elegante Variante

Kassetten Sectionaltore S-Optik Die S-Kassette strukturiert das Tor mit kleineren Abständen. Abgesetzte kleine Kästchen auf jeder Sektion des Tores wirken interessant und tragen zu einem hochwertigen und individuellen Design bei. Der Vorteil bei einer solchen Gestaltung: Es können Oberlichter in das Tor integriert werden. Hörmann stützt sich hierbei auf eine Design-Verglasung, die mit ihrer Robustheit überzeugt und die starre Torfront deutlich auflockert. Die S-Kassette gibt es als einwandiges oder doppelwandiges Torblatt. Eine dritte Variante bietet das doppelwandige Torblatt mit einer durchgängigen Stärke von 42 mm. Als Oberflächen stehen Woodgrain in verschiedenen Farben zur Auswahl. Als Holztor entscheiden Sie sich für die Decograin-Optik mit drei verschiedenen Holzsorten und Maserungen. Die Decograin-Modelle besitzen eine eingeprägte Narbung auf der Außenseite und verleihen dem Garagentor zusätzlich einen detailgetreuen Holzcharakter.

Die klassische M-Kassette

Kassetten Sectionaltore M-Optik Bei breiten Garagentoren empfiehlt Hörmann eine etwas größere Kassette. Die M-Kassette besitzt eher mittlere Abstände und wirkt nicht zu stark gemustert, im Vergleich zur S-Kassette. Gerade bei Doppel-Garagen kommt die M-Kassette zum Einsatz. Als zeitloses Design kombiniert man sie sowohl zu Neubauten als auch zu Altbauten. Die Kassetten-Optik hinterlässt einen repräsentativen Eindruck und strukturiert das Garagentor in einem edlen Look. Diese Gestaltung bietet Hörmann als einwandiges Torblatt oder als doppelwandige Variante mit einer Stärke von 42 mm an. Durch die Kassetten und die gewünschte Farbe passen Sie das Garagentor problemlos zum restlichen Stil des Hauses an. Die M-Kassette kann bei Torgrößen bis zu 5000 mm x 3000 mm und 5500 x 3000 mm bestellt werden. Nur bei Hörmann: Die sogenannten Stahl-Kassetten-Motive besitzen eine Aufteilung mit immer gleichen Abständen. Sowohl die Abstände zu den einzelnen Kassetten als auch zu den Rändern sind immer gleich. Diese Exklusivität genießen Kunden nur bei Hörmann. Die Kassetten sind demnach genau auf die vorgegebene Torgröße angepasst.

Die L-Kassette als Groß-Kassette bei Hörmann

Kassetten Sectionaltore L-Optik Bei Doppelgaragen oder bei extrem großen Garageneinfahrten kommt die L-Kassette besonders zur Geltung. Sie bietet einen ganz besonderen Charm und unterstützt Ihr eigenes zu Hause mit dem nötigen Design. Die L-Kassette gibt es nur als doppelwandiges Torblatt mit einer Dicke von 24 mm. Bei den Optiken steht die Woodgrain-Oberfläche mit vielen Farben zur Verfügung. Passend dazu gibt es die Hörmann Duratec Verglasung. Nach Ihren persönlichen Vorstellungen werden dabei die oberen Kassetten durch eine Verglasung ersetzt. Das verwendete Material von Hörmann ist besonders kratzfest. Auch nach einer mehrfachen Reinigung oder bei starker Beanspruchung bleibt das Glas noch durchsichtig. Derartige Elemente lockern die Optik des Tores etwas auf und sorgen somit für mehr Licht in der Garage.
Passend zum Landhausstil: die C-Kassette
Kassetten Sectionaltore C-Optik Die C-Kassette ist etwas kleiner angelegt und besitzt eine vertikale Musterung. Mit den aufgesetzten Zierbeschlägen kommt sie der Optik eines Flügeltores sehr nahe. Auch hier bietet sich die Verglasung zur Auflockerung des Designs an.

Sie mögen diesen Beitrag?

880
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×