Shop Kategorie wählen

Hörmann Sectionaltore - Reinigung, Wartung und Pflege

pflege-sectionaltore-artikel

Sectionaltore sind bei Garagenbesitzern durch ihren vielseitigen Einsatz und die ansprechende Optik sehr beliebt. Um die Langlebigkeit des Tores zu sichern und die Anlage zu erhalten, gibt es einige hilfreiche Tipps zur Wartung und Pflege. Dabei kommt es auf die jeweilige Baureihe und die Beschaffenheit der Tore an.

Regelmäßige Reinigung beugt hartnäckiger Verschmutzung vor

Garagentore sind den Umwelteinflüssen und der Witterung aller Jahreszeiten ausgesetzt. Mit einer regelmäßigen Reinigung des Tores und der kompletten Anlage verhindern Sie zu starke Verschmutzungen. Setzt sich der Dreck in die kleinen Zwischenräume der Sektionen fest, kann es hier zu Beeinträchtigungen im Betrieb kommen.

Um die Eigenschaften der Toroberfläche und aller Dichtungen zu erhalten, empfiehlt Hörmann eine Reinigung im Abstand von mindestens drei Monaten. Dabei benötigen Sie kein umfangreiches Zubehör. Etwas klares Wasser genügt, um die einzelnen Sektionen abzuspülen und von Dreck und Staub zu befreien. Liegen stärkere Verschmutzungen vor, beispielsweise nach dem Winter, hilft klares Wasser mit etwas neutralem Reinigungsmittel. Wichtig: Es darf sich nicht um Scheuer-Reiniger handeln. Hier sind meist gröbere Partikel enthalten, die der Toroberfläche Schaden können. Bestenfalls handelt es sich um einfaches Hausspülmittel mit einem neutralen pH-Wert.

Wischen Sie mit einem weichen Lappen die komplette Toraußenseite und alle Dichtungen ab. Hinter den Seitendichtungen befindet sich der Gleitbereich der Tore. Dieser muss permanent sauber gehalten sein, um die Gleitfähigkeit der kompletten Anlage zu gewährleisten.

Schutzanstriche bei Schäden und markanten Umwelteinflüssen

Veränderte Belastungen in der Luft, das salzhaltige Seeklima oder einfache Lackbeschädigungen machen einen Schutzanstrich für die Toranlage erforderlich. Die meisten Hörmann Sectionaltore sind mit einer Polyester-Grundbeschichtung versehen. Mit einem neuen Anstrich lässt sich nicht nur die Farbe verändern, sondern es könnten kleinste Schäden ausgeglichen und das Tor gegen starke Belastungen geschützt werden. Für einen solchen Schutzanstrich gibt es folgende Dinge zu beachten:

  • Keinen dunklen Anstrich bei doppelwandigen oder thermisch getrennten Toren verwenden.
  • Achten Sie vor dem Gebrauch auf die Hinweise des Herstellers.
  • Vor dem Auftrag ist die Fläche leicht anzuschleifen. Verwenden Sie dafür ein Schleifpapier mit einer feinen Körnung von mindestens 180.
  • Nach dem Schleifen muss die Oberfläche mit Wasser gereinigt und abgetrocknet werden. Es dürfen keine Schmutzreste oder Fette zurückbleiben.
  • Als Schutzanstrich dient ein handelsüblicher Kunstharzlack, der für den Außenbereich deklariert ist.

Wichtig bei der Reinigung und Pflege

Kratzer und andere Schäden bei der Reinigung vermeiden

Je nach Oberflächenbeschichtung entstehen durch zu große Partikel Kratzer auf dem Sectionaltor. Besonders anfällig dafür sind Modelle mit kleinen Scheiben und transparenten Einsätzen. Nutzen Sie deshalb nur ein besonders weiches und vor allem sauberes Tuch. Gröbere Schmutzpartikel und Staub sind vorher mit klarem Wasser von der Oberfläche zu spülen. Sitzt der Dreck fest, entfernen Sie ihn mit warmem Wasser, etwas ph-neutralem Reinigungsmittel und leichtem Druck. Ein sofortiges Verreiben mit dem Tuch verteilt den Schmutz auf der empfindlichen Oberfläche und hinterlässt Kratzer oder stumpfe Flächen.

Reinigung der Schließzylinder

Jede Toranlage ist mit einem Schließsystem und einem Schließzylinder ausgestattet. Ungeeignete Reinigungsmittel beschädigen diese Anlage und sorgen dafür, dass Ihr Sectionaltor nicht mehr verschlossen werden kann. Hörmann warnt vor einer Reinigung mit ölhaltigen Mitteln. Greifen Sie hier auf spezielle Reinigungs- und Pflegemittel für Schließzylinder zurück und wenden Sie sich bei Fragen an einen Fachhandel.

Sie mögen diesen Beitrag?

851
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×