Shop Kategorie wählen

Hörmann Sectionaltore - S-Sicke, M-Sicke oder L-Sicke?

sectionaltor-sicken-artikel

Das Sectionaltor ist ein Klassiker unter den Garagentoren und überzeugt bei Hörmann in verschiedenen Designs. Besonders beliebt sind die Stahltore mit Sicke, wobei die Modelle eine waagerechte Vertiefung als optischen Anreiz besitzen. Fraglich ist nur, wie groß der Abstand zwischen den einzelnen Linien sein soll. Aus diesem Grund bietet Hörmann drei verschiedene Varianten:

  • Sectionaltore mit S-Sicke
  • Sectionaltore mit M-Sicke
  • Sectionaltore mit L-Sicke

Die schmale S-Sicke im zeitlosen Design

Die Hörmann Sectionaltore mit S-Sicke verfolgen ein zeitloses Design und passen sich an viele Fassaden und Konstruktionen an. Besonders auffällig wirkt hier die schmale und waagerechte Sicke, die auf den Stahltoren gut zur Geltung kommt. Mit diesem Modell verlassen Sie sich auf die Hörmann Premiumqualität und sichern sich die Langlebigkeit des Materials. Einer der höchsten Qualitätsansprüche sind die absolut gleichen Sickenabstände. Hier grenzt sich Hörmann stark zu anderen Wettbewerbern ab, die auf derartige Gleichmäßigkeit nicht achten.

Die S-Sicke gibt es als einwandiges und doppelwandiges Tormodell. Bei zweiter Variante ist das Torblatt 42 mm dick. Tore dieser Art dürfen maximal 3000 mm hoch und 5500 mm breit sein. In gleicher Optik bietet Hörmann jedoch auch Hallentore an. Diese ermöglichen eine Breite bis zu 7 m und eine Höhe bis zu 5 m. Der gleiche schmale Sickenabstand sorgt für einen homogenen und passenden Gesamteindruck. Der Vorteil bei dieser Musterung: Die Lamellenübergänge des Sectionaltores sind kaum wahrnehmbar. Sectionaltore mit S-Sicke

Viele Tortypen mit der M-Sicke

Sectionaltore mit M-Sicke schaffen bei moderner Architektur eine gewisse Harmonie. Dabei kommt es nicht nur auf den Sickenabstand an, sondern auf die vielfältigen Oberflächen und Farben. Hörmann passt die Tore gerne auf das bestehende Design des Hauses an und erzeugt somit einen besseren Gesamteindruck.

Die M-Sicke gibt es als einwandiges Stahltor oder als doppelwandiges Stahltor mit 20 oder 42 mm Dicke. Um einen einheitlichen Look zu kreieren, eignet sich dieses Modell selbst für Nebentüren oder Haustüren. Ob Woodgrain, Silkgrain oder Decograin Oberfläche – die hochwertigen Materialien und Oberflächen der Tore sind sehr leicht zu reinigen. Die Decograin Oberfläche verbindet hier sämtliche Vorzüge und die Haltbarkeit eines Stahltores mit einer sehr natürlichen Holzoptik. Ideal ist dieses Design für ältere oder traditionell gehaltene Häuser. Sectionaltore mit M-Sicke

Große L-Sicke als vollendete Eleganz

Eine gewisse Eleganz strahlen die Sectionaltore mit L-Sicke als großer Sicke aus. Sie unterstreichen eine außergewöhnliche Architektur und passen sich modernen Wohnkonzepten an. Neben der Optik genießen Kunden natürlich auch alle Sicherheiten und den Komfort eines Hörmann Sectionaltores.

Die L-Sicke gibt es nur als doppelwandiges Stahltor mit einer Dicke von 42 mm. In der Oberfläche Woodgrain sind Höhen bis zu 3 m und Breiten bis zu 5,5 m möglich. In der Silkgrain Oberfläche bietet Hörmann nur Breiten bis zu 5 m an. Noch mehr Exklusivität und Eleganz verschafft der Farbton CH 703. Er ist für alle doppelwandigen Hörmann Garagentore erhältlich und besitzt eine strukturierte Oberfläche. Besonderheit der großen Sicke: Die horizontalen Einkerbungen gehen mit der Größe der einzelnen Sektionen einher. Selbst kleine Tore wirken mit diesem Design imposant und groß. Sectionaltore mit L-Sicke

Sie mögen diesen Beitrag?

853
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×