Shop Kategorie wählen

Universaladapterplatine für die SupraMatic Serie

uap-1-funktion-anschluss

Die Universaladapterplatine UAP1 ist u. a. für die SupraMatic Serie geeignet. Mit der Platine ist es möglich, das Tor über externe Bedienelemente zu lenken. Diese können einfache Wand- und Innentaster sein, aber auch Aktoren von Smarthomesystemen. Während die Torantriebe meist nur einen Tastereingang (für die Funktion Impuls) vorhalten, gibt es bei der UAP 1 insgesamt vier Eingänge. Mit diesen lassen sich die Befehle Richtungswahl Tor-Auf, Richtungswahl Tor-Zu, Teilöffnung und Antriebs- oder Hofbeleuchtung ansteuern. Ein fünfter Eingang eignet sich zudem zum Ein- und Ausschalten des Torantriebs.

Funktion und Anwendung

Die Platine UAP 1 ermöglicht, dass die Funktionen des Antriebes sowie die Beleuchtung des Antriebes ohne Umwege angesteuert wrden können. Ansonsten sind diese nur per Funk gegeben. Daneben ermöglicht sie über zwei potentialfreie Relaisausgänge die Endlagenmeldung. Die Torstellung ist über externe Geräte auslesbar. Diese werden jeweils an die zwei Relais der UAP 1 angeschlossen. Die Tordaten können aber auch über entsprechende Komponenten von Smarthomesystemen ausgelesen werden. Besonders bei Toren, die nicht direkt einsehbar sind, ist das von Vorteil.

Ein drittes frei programmierbares Optionsrelais bietet sich an, um die komplette Beleuchtung der Garage oder andere Geräte zu steuern. Die Kontaktbelastbarkeit des Gerätes misst 30 V DC / 2,5 A ohmsche Last und 250 V AC / 500 W ohmsche Last. Zum Lieferumfang der UAP 1 gehören die Platine selbst sowie das Bus-Kabel, das Gehäuse und der Schaltplan.

IT 4 speziell für die UAP 1

Hörmann empfiehlt zu der Platine verschiedene Taster wie den Innentaster IT 4. Dieser ist speziell für den Anschluss an die Universaladapterplatine bestimmt. Er ermöglicht, die vier Eingänge auf der UAP 1 über nur ein Bedienelement anzusteuern. Mit den auf dem Bedienelement vorhandenen Tasten lassen sich die Funktionen Richtungswahl Tor-Auf, Richtungswahl Tor-Zu, Teilöffnung und Antriebsbeleuchtung bedienen. Eine Diode ist zudem vorhanden, um den Status des Tores anzuzeigen.

Wichtig zu wissen ist, dass der Taster nur für den Anschluss an eine Platine möglich ist. Da die meisten Hörmann Torantriebe nur über einen einfachen Innentastereingang (für Funktion Impuls) verfügen, kann der IT 4 nur über die UAP 1 verwendet werden. Eine Ausnahme bilden ältere SupraMatic Antriebe der Serie 1, die mehrere Taster-Eingänge besitzen. Im Lieferumfang des Herstellers ist neben dem Innentaster selbst die sieben Meter lange Anschlussleitung enthalten.

Voraussetzung: HCP-BUS-Anschluss

Der von Hörmann entwickelte Bus-Standard HCP (Hörmann Communication Protocol) ist maßgeblich für den Anschluss der UAP 1. Von Serie 2 bis Serie 3 hatte lediglich der Premiumantrieb SupraMatic von allen Garagentorantrieben des Herstellers einen HCP-Bus-Anschluss. Mit der Einführung des HCP 2 BUS ab Serie 4 ist nun auch der ProMatic in der Lage, mit der UAP 1 zu kommunizieren. Ebenso kann die Platine an die EcoStar-Liftronic-Garagentorantriebe der neusten Generation: Liftronic 700 II und 800 II angeschlossen werden. Da es sich beim HCP 2 BUS gegenüber dem HCP BUS um einen verbesserten Standard handelt, lässt sich HCP-BUS-Zubehör wie die UAP 1 nur mit einem HCP-Adapter an den neuen BUS-Steckplatz anschließen.

Ohne Adapter ist die UAP 1 somit verwendbar an:

  • SupraMatic 3 ab Buchstabe A am Ende der Seriennummer
  • SupraMatic 2 ab Buchstabe D am Ende der Seriennummer

Mit HCP-Adapter (HAP 1) ist die UAP 1 nutzbar für:

  • SupraMatic Serie 4
  • ProMatic Serie 4
  • Liftronic 700 II
  • Liftronic800 II

Wie wird die Universaladapterplatine UAP 1 am SupraMatic Serie 3 angeschlossen?

Die Universaladapterplatine UAP 1 wird mit dem BUS-Kabel an den BUS-Steckplatz des Garagentorantriebs SupraMatic 3, BiSecur angeschlossen. Der Nutzer kann mit Hilfe der UAP die Teilöffnungsfunktion und die Beleuchtung des Garagentorantriebs direkt ansteuern. Auf der Platine befinden sich zusätzliche potentialfreie Kontakte, die für die Endlagenmeldung Tor-Zu und Tor-Auf vorgesehen sind. Die Endlagen Tor-Zu und Tor-Auf können also abgefragt werden. Zusätzlich ist auch ein Optionsrelais vorhanden, das zum Anschluss einer externen Lampe oder Signalleuchte eingesetzt werden kann. Bei Bedarf kann hiermit auch die komplette Garagenbeleuchtung über den Torantrieb gesteuert werden.

Eingänge:

  • Tor-Zu: Klemme 17 und 20
  • Tor-Auf: Klemme 15 und 20
  • Licht Ein/ Aus: Klemme 10 und 20
  • Teilöffnung: Klemme 23 und 20

Ausgänge:

  • Endlagenmeldung Tor-Auf: Relais 01
  • Endlagenmeldung Tor-Zu. Relais 02
  • Programmierbares Optionsrelais: Relais 03

Anschluss einer UAP 1 am SupraMatic Serie 3Anschluss einer UAP 1 am BUS-Steckplatz des SupraMatic Serie 3 mit Hinweis auf Seriennummer (SN)

Können die Endlagen am SupraMatic Serie 3 abgefragt werden?

Die Endlagenmeldungen Tor-Auf und Tor-Zu können am Garagentorantrieb SupraMatic Serie 3 entweder mit der Universaladapterplatine UAP 1 oder per Funk u.a. mit dem Handsender HS 5 868-BS abgefragt werden. Für die Abfrage über die Universaladapterplatine ist ein externes Gerät erforderlich, welches die Endlagen von der Platine auslesen kann. Die UAP 1 ist hierfür mit drei potentialfreien Wechslerkontakten ausgerüstet. So kann der erste Wechslerkontakt für die Abfrage der Endlage Tor-Auf und der zweite für die Endlagenmeldung Tor-Zu genutzt werden. Der dritte potentialfreie Kontakt ist ein Optionsrelais, welches sich durch den SupraMatic 3 programmieren lässt.

UAP 1 auch geeignet für Einfahrtstorantriebe

Neben SupraMatic sind die Schiebetor- und Drehtorantriebe mit HCP-Bus-Anschluss des Herstellers ebenfalls mit der Universaladapterplatine kompatibel:

  • RotaMatic bis 02/2017 ab Buchstabe B am Ende der Seriennummer
  • RotaMatic ab 03/2017
  • VersaMatic/P
  • LineaMatic bis 02/2017 ab Buchstabe C am Ende der Seriennummer
  • LineaMatic ab 03/2017

Das Gehäuse ist mit der Schutzklasse IP 65 ausgezeichnet und somit entsprechend der Vorgaben gegen Feuchtigkeit und Fremdkörper geschützt. Es lässt sich daher im Außenbereich aufstellen. Ob Ihr Torantrieb auch bezüglich der Firmware kompatibel ist, können Sie zum einen am Baujahr ablesen. Achten Sie aber auch auf die Seriennummer und bei Hörmann konkret auf deren Buchstaben am Ende. Verfügt der Antrieb über das vorgegebene Baujahr und ggf. die entsprechende Nummer, können Sie auch an diesem die UAP 1 anschließen.

Sie mögen diesen Beitrag?



Ähnliche Beiträge:
Hilfe zu den möglichen Fehlermeldungen vom Toröffner SupraMatic
Wie kann ich meinen SupraMatic auf Werkseinstellung zurücksetzen?
Unterschiede bei den Garagentorantrieben SupraMatic zum ProMatic
Wie kann ich meinen ProMatic Serie 3 auf Werkseinstellung zurücksetzen?
SupraMatic Garagentorantrieb für Flügeltore
Wie kann man den Innentaster IT 1b am ProMatic Serie 3 anschließen?
Wie wird die Universaladapterplatine UAP 1 am SupraMatic Serie 3 angeschlossen?
Wo kann ich eine Signalleuchte oder externe Beleuchtung am SupraMatic Serie 3 anschließen?


Weitere Produkte:
Hörmann SupraMatic P Serie 4 BiSecur Garagentorantrieb für Flügeltore
Hörmann SupraMatic E Serie 4 BiSecur Garagentorantrieb für Flügeltore
Hörmann SupraMatic HT Garagentorantrieb Serie 3
Hörmann Universaladapterplatine UAP 1
Hörmann Austauschantrieb SupraMatic E Serie 4, Antriebskopf
Hörmann Austauschantrieb SupraMatic P Serie 4, Antriebskopf
Hörmann Austauschantrieb ProMatic Serie 4, Antriebskopf
Hörmann Austauschantrieb SupraMatic E Serie 3 BiSecur Antriebskopf