Shop Kategorie wählen

Vier Schritte zur Erweiterung der Fernsteuerung am Funkinnentaster

Der Funkinnentaster ist ein Sender, der über 2 Kanäle dem Öffnen und Schließen eines Garagentores dient. Die Funkcodes des Senders schickt dieser nach Betätigung der Sendetasten an den Antrieb. Zusätzlich zu dem Funkinnentaster ist ein Schlüsseltaster für den Gebrauch vorhanden. Kunden steht die Wahl optional zur Verfügung und bietet keine Nachteile bei Nichtgebrauch. Zur Erweiterung der Fernsteuerung mit einem Funkinnentaster ist das Einhalten folgender Schrittreihenfolgen nötig: 1. Der Sender, der den Code weitergibt, befindet sich am besten direkt in der Nähe des Funkinnentasters. 2. Durch das Drücken der gewünschten Taste am Handsender leuchte die LED auf. Ist das Leuchten beständig, ist eine volle Funktionsbereitschaft des Senders gegeben. 3. Im selben Augenblick, da die LED am Handsender leuchtet, wird auch die gewünschte Taste des Funkinnentasters gedrückt. Diese muss mit der Taste am Handsender gerade deshalb übereinstimmen, weil sie nur so eingelernt werden kann. Die LED des Funkinnentasters blinkt daraufhin für 4 Sekunden langsam. Wenn der Lernvorgang erfolgreich war, blink sie immer schneller. 4. Das Einlernen war erfolgreich, werden beide Tasten der Sender losgelassen werden und das Tor bei der anschließenden Probefahrt störungsfrei läuft. Bei der Bedienung der Tasten des Funkinnentasters leuchten diese immer rot. Die Programmierung ist nur dann erfolgreich, wenn die Erweiterung in der Nähe der Garage beziehungsweise des Tores erfolgt. Befinden sich Gegenstände in der Einfahrt, ist es ratsam, wenn sich diese für die Zeit des Einlernens entfernen. Durch die Betätigung der Sendertasten kann es am Tor zu unvorhergesehenen Fahrten kommen, die eine Gefährdung für Menschen in unmittelbarer Nähe darstellen.

Sie mögen diesen Beitrag?

652
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×