Shop Kategorie wählen

Wie erfolgt das Einlernen des Antriebs EcoStar Liftronic?

ecostar-liftronic-anlernen

Der Garagentorantrieb EcoStar Liftronic 500 433-RC ist einer der zuverlässigen und sicheren Antriebe des Garagentorherstellers Hörmann.

Beachten Sie beim Einlernen des Antriebs die prozessbedingten Sicherheitsmaßnahmen, lässt sich das Einlernen schnell und einfach erledigen. Die Vorteile des EcoStar Liftronic liegen auf der Hand: Torspezifische Daten wie der Verfahrweg und die Kraftaufwendung beim Bewegen des Tores fließen in die Berechnungen beim Lernvorgang ein. Dabei gilt, dass die eingelernten Daten ausschließlich für ein Tor vorgesehen sind. Die Daten für das Tor sind nach dem Einlernen vor Spannungsausfällen sicher.

Schritt für Schritt zum neuen Torantrieb

Im Folgenden erfahren Sie in 5 Etappen, wie Sie den EcoStar Liftronic anlernen:

  1. Drücken Sie zu Beginn den grünen Kuppelungsschieber am Führungsschlitten nach unten.
  2. Das Tor fährt nun in manueller Führung so weit, bis der Führungsschlitten in die Schlittenkupplung rastet.
  3. Stecken Sie anschließend den Netzstecker ein. Die Antriebsbeleuchtung wird zweimal blinken.
  4. Durch das Drücken der Taste T in der Antriebshaube starten Sie die Lernfahrten. Zunächst fährt das Tor auf und stoppt in der Endlage Tor‑Auf. Dazu leuchtet die Antriebsbeleuchtung. Das Tor fährt nun automatisch in die Lagen Zu-Auf-Zu-Auf und lernt die nötigen Kräfte ein. Bei diesem Vorgang blinkt die Antriebsbeleuchtung ebenfalls.
  5. In der Endlage Tor-Auf stoppt das Tor erneut. Die Antriebsbeleuchtung leuchtet dauerhaft und erlischt nach ungefähr zwei Minuten.

T-Taste beim EcoStar Liftronic

Übrigens: In diesen Schritten können Sie nicht nur den bewährten EcoStar Liftronic 500 und den neuen 500 433-RC anlernen, sondern ebenso EcoStar Liftronic 800 und 800 II oder EcoStar Liftronic 700 und 700 II. Für diese Modelle aus der Reihe gilt der oben beschriebene Einlernprozess.

Mit einer Ausnahme (Punkt 2): Bei den Modellen 700 und 700 II und 800 sowie 800 II rastet der Führungsschlitten nicht in eine Schlittenkupplung ein, sondern in ein Gurtschloss.

Die T-Taste befindet sich in der Antriebshaube und ist von außen zugänglich. Das links abgebildete Modell stellt einen 700 II oder 800 II dar. Das in der Grafik mit einem roten Kreis markierte Element ist die T-Taste.

Endanschlag prüfen

Mit Punkt 5 ist das Anlernen des Antriebes beendet. Um zu prüfen, ob das Tor korrekt fährt, bietet sich die Fahrt bis zum Ende in die Lagen Tor-Zu sowie Tor-Auf an. Erreicht das Tor die Lagen nicht, sollten Sie den Endanschlag entsprechend versetzen und anschließend erneut den EcoStar Liftronic anlernen.

Es gibt jedoch noch andere Gründe, warum eine Testfahrt nicht zufriedenstellend endet oder sogar vom Antrieb abgebrochen wird.

Garagentor auf Leichtgängigkeit kontrollieren

Stoppt die Lernfahrt unerwartet und die Antriebsbeleuchtung blinkt, sollten Sie den Hinweis ernst nehmen. Während einer Lernfahrt berechnet der Torantrieb nicht nur die oben erwähnten torspezifischen Daten, sondern prüft zugleich, ob das Tor die Mindestanforderung in puncto Leichtgängigkeit erfüllt. Ist das Tor zu schwergängig, kann es daher zu einem Abbruch der Lernfahrt kommen.

Abhilfe schafft in diesem Fall eine Wartung des Garagentors, um das Tor leichtgängiger zu machen. Prüfen können Sie unter anderem, ob die Laufrollen und Federn noch intakt sind. Auch eine zu stark gedehnte Feder kann das Tor schwerfälliger machen. Dafür muss diese nicht unbedingt gebrochen sein. Die Laufrollen sorgen für einen ruhigen Lauf in den Laufschienen. Wenn die Rollen abgenutzt sind, kann auch das die Torfahrt negativ beeinflussen.

Nach der Wartung können Sie die Lernfahrt wiederholen. Folgen Sie wieder den 5 Schritten – und erfreuen Sie sich anschließend an dem neuen Komfort, den Ihnen der Garagentorantrieb bietet.

Hinweis: Das Einlernen des Antriebes ist unter Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen durchzuführen. Vor dem Lernvorgang ist die Lichtschranke deaktiviert.

Neue Lichtschranke neues Einlernen

Wie bei allen Hörmann Garagentorantrieben ist es auch bei diesen Modellen zwingend erforderlich, nach Anschluss einer Lichtschranke erneut eine Lernfahrt durchzuführen. Wird eine Lichtschranke an einen bereits angelernten Antrieb angeschlossen, funktioniert diese nicht. Erst wenn die Lernfahrt erneut durchgeführt wird, wird auch die Lichtschranke erkannt. Die Lernfahrt ist daher bei einer Inbetriebnahme eines neuen Garagentorantriebs, aber auch nach Anschluss oder Austausch einer Lichtschranke durchzuführen.

EcoStar Liftronic 500 Handsender einlernen

Ein neuer Antrieb wird zumeist mit Handsendern geliefert. Im Falle der Reihe EcoStar Liftronic handelt es sich dabei um den EcoStar RSC2 433 MHz Rolling Code. Haben Sie den Antrieb angelernt, können Sie die Handsender ebenfalls auf den Torantrieb einstimmen. Dazu sind wenige Schritte erforderlich. Die Taste zum Einlernen ist die Taste P. Diese befindet sich in der Antriebshaube.

EcoStar Liftronic 500 programmieren in 5 SchrittenHandsender für EcoStar Liftronic 500 programmieren in 5 Schritten

Handsender einlernen:

  1. Drücken Sie die Taste P. Daraufhin wird die rote LED am Antrieb zu leuchten beginnen.
  2. Drücken Sie die Taste auf Ihrem Handsender, die Sie zum Einlernen nutzen möchten, so lange, bis die LED schneller blinkt.
  3. Lassen Sie die Taste los und drücken Sie innerhalb von 15 Sekunden nochmals diese Taste, bis die LED in kürzeren Intervallen blinkt.
  4. Ein letztes Mal lassen Sie die Handsendertaste los. Die rote LED leuchtet konstant.

Nun ist die Fernbedienung betriebsbereit. Zukünftig können Sie Ihr Garagentor öffnen und schließen, noch während Sie im Auto sitzen. Die Reichweite beträgt in etwa 30 m, abhängig von den örtlichen Gegebenheiten. Handsender für Modell 800 sowie für Modell 700 können Sie mit denselben Schritten anlernen.

EcoStar Liftronic 700 II und 800 II: Handsender einlernen

Bei 700 II und 800 II unterscheidet sich der Anlernprozess von dem ihrer Vorgänger. Zum einen ist die Taste P von außen nicht zugänglich. Zum anderen gibt es Änderungen in der Programmierung.

  1. Um den Handsender zu programmieren, nehmen Sie am Antrieb die Abdeckung des Anschlussraumes ab. Nun haben Zugriff auf die Platine, auf der sich auch die Taste P befindet. (Bild 1)
  2. Drücken Sie die P-Taste 1 Mal (Bild 2). Die LED an der Antriebshaube wird daraufhin 1 x rot blinken.
  3. Betätigen Sie nun die Taste an Ihrem Handsender (Bild 3), von der aus Sie den Funkcode senden möchten.

Halten Sie während des gesamten Vorgangs die Handsendertaste weiterhin gedrückt. Die LED am Handsender wird 2 Sekunden blau leuchten, bevor sie erlischt. Nach 5 Sekunden blinkt sie abwechselnd rot und blau. In dieser Phase sendet sie den Funkcode an den Antrieb.

EcoStar Liftronic 700 II und 800 II: Handsender programmierenEcoStar Liftronic 700 II und 800 II: Handsender anlernen (BU = Blue/Blau; RD = Red/Rot)

Ist die Codierung erfolgreich gewesen, wird die LED am Antrieb schnell rot blinken. Jetzt können Sie die Handsendertaste wieder loslassen (Bild 4). Anschließend wird die LED am Antrieb langsam rot blinken. Der Handsender ist nun betriebsbereit.

4 Funktionen können Sie zuweisen

Setzen Sie jetzt nicht gleich die Abdeckung wieder auf die Antriebshaube. Denn die P-Taste wird noch gebraucht. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern hat der Funkempfänger von EcoStar Liftronic 700 II und 800 II nicht nur einen, sondern 5 Funk-Kanäle. Im Lieferumfang finden Sie den Handsender EcoStar RSC 4 433-BS. Die 4 deutet darauf hin, dass er 4 Tasten hat und somit 4 Funktionen ausführen kann. Das heißt, Sie können 4 von 5 Funktionen der Garagentorantriebe dem mitgelieferten Handsender zuweisen.

So gehen Sie vor: Suchen Sie sich die nächste Taste am Handgerät aus, über die Sie den Funkcode senden möchten. Sie erreichen auch die anderen Funktionen am Garagentorantrieb über die P-Taste. Drücken Sie:

  • 1- mal für Impuls
  • 2-mal für Antriebsbeleuchtung
  • 3-mal für Teilöffnung 
  • 4-mal für Richtungswahl Tor-Auf
  • 5-mal für Richtungswahl Tor-Zu.

Tipp: Ob Sie die P-Taste korrekt gedrückt haben, erkennen Sie an der LED am Antriebsgehäuse. Drücken Sie einmal die P-Taste für Impuls, wird die LED auch nur einmal rot blinken (wie oben beschrieben). Drücken Sie die P-Taste zweimal für die Antriebsbeleuchtung, wird die LED zweimal rot blinken, und so weiter. In dieser Phase können Sie also prüfen, ob die gewünschte Funktion auch vom Antrieb erkannt wurde.

Sind Sie der Anleitung in diesem Beitrag bisher gefolgt, haben Sie an Ihrem Handgerät die Funktion Impuls bereits eingelernt (1-mal die P-Taste drücken). Möchten Sie als Nächstes die Antriebsbeleuchtung für eine der Handsendertasten programmieren, drücken Sie die P-Taste zweimal hintereinander (die LED blinkt zweimal). Gehen Sie nach Betätigung der P-Taste wieder so vor, wie weiter oben beschrieben (Handsendertaste drücken und gedrückt halten, bis die LED am Antrieb schnell rot blinkt). Für die Teilöffnung betätigen Sie die P-Taste dreimal hintereinander (die LED blinkt dreimal) und folgen wieder den oben genannten Schritten.

Beginnen Sie beim Einlernen stets mit dem Drücken der P-Taste.

Nutzen Sie für jeden neuen Funkcode eine neue Taste am Handsender. Sie haben vier zur Auswahl. Wählen Sie dazu nicht die schon programmierte Taste, da diese sonst ihre zugewiesene Codierung wieder verliert.

Die neuen Modelle 700 II und 800 II verfügen über den 2021 eingeführten Funkstandard 433 MHz BiSecur (433-BS). Um diese Garagentorantriebe aus der Ferne zu bedienen, benötigen Sie einen Handsender oder andere Funkgeräte mit demselben Funkstandard. Kompatibel ist neben dem EcoStar RSC 4 433-BS zum Beispiel der EcoStar RSZ 1, 433 MHz BS mit einer Taste.

Weitere Informationen über das Einlernen, Resetten und Code-Vererbungen bei Hörmann Handsendern erfahren Sie in unserem Beitrag Neue Handsender einlernen.

Sie mögen diesen Beitrag?



Ähnliche Beiträge:
Neue Handsender einlernen
Warum bewegt sich mein Garagentor nicht, obwohl der Antriebsmotor läuft?
Wie funktioniert das Einlernen beim Funk-Fingerleser?
Ein Handsender für zwei Tore - der EcoStar hilft weiter
Hörmann Antriebsschiene mit automatischer Torverriegelung
Wie kann ich beim Liftronic 500 die Tordaten löschen?
Wie kann ich einen Handsender für die Impuls-Funktion am ProMatic Serie 3 einlernen?
Welcher Handsender ist im Antriebspaket SupraMatic E Serie 3 enthalten?


Weitere Produkte:
Hörmann 2-Tasten-Handsender EcoStar 2, 40,685 MHz
Hörmann Handsender EcoStar RSC 2, 433 MHz RC Rolling Code, Grau
Hörmann Gehäuse-Set für EcoStar Handsender RSE 2
Hörmann EcoStar Liftronic 500 433-RC Garagentorantrieb mit Schiene
Hörmann EcoStar Liftronic 700 II Garagentorantrieb mit Schiene
Hörmann EcoStar Gerätehaus TREND-S Typ 2
Hörmann EcoStar Liftronic 800 II Garagentorantrieb mit Schiene
Hörmann EcoStar 1-Kanal-Empfänger RE 1, 433 MHz, Rolling Code