Anleitung Hörmann Funk-Codetaster FCT 10 BiSecur

Der Vorteil des Hörmann-Funk-Codetasters FCT 10, BiSecur ist, dass Sie Garagentore ohne Handsender oder Schlüssel öffnen können. Stattdessen ist lediglich die Eingabe einer Tastenkombination notwendig. Darüber hinaus können bis zu zehn verschiedene Antriebe oder Funktionen angesteuert werden. Zudem verfügt der Codetaster zusätzlich über eine Klingel-/Lichttaste für eine Impulssteuerung ohne Zahlencode. Auch dieses Gerät ist wieder abwärtskompatibel.

Montageanleitung

Mithilfe der übersichtlichen zeichnerischen Darstellung gelingt die Montage spielend leicht. Sie sollten jedoch folgende Punkte berücksichtigen: 1) Vor der Montage des Produktes muss geprüft werden, ob die Empfänger vom Funkcode angesprochen werden. Gegebenenfalls könnte ein Standortwechsel vonnöten sein. 2) Bestenfalls sollte das Gerät nicht direkt auf Metall montiert werden, da dies die Reichweite maßgeblich beeinträchtigt. Sollte es keine Alternative geben, ist ein Montieren mit ein paar Zentimetern Abstand notwendig.

Einlegen der Batterie

Setzen Sie die Batterien in das dafür vorgesehene Fach ein. Schon ist der Codetaster voll funktionstüchtig.

Nutzung

Der Betrieb Ihres Codetasters ist simpel. Grundsätzlich müssen sie folgendes wissen: Jedem Zahlencode ist ein Funkcode zugeteilt. Sie müssen den Zahlencode, deren Code Sie übermitteln möchten sowie die Schlüssel-Taste drücken. Weiterführende Informationen können Sie in der Anleitung finden.

Zugangscode

Sie haben Schwierigkeiten die Zugangscodes einzustellen? Sie wissen nicht wie Sie beginnen sollen? Oder Sie haben vergessen, wie Sie die Codes wieder ändern können? Dann werden Ihnen Kapitel 9 und 10 in der Betriebsanweisung bestimmt weiterhelfen können.

Klingel-/Lichttaste und Normalbetrieb

Wissenwertes dazu ist in Kapitel 10 erläutert.

Funkcodeübertragungssystem

Funkcodes können sowohl gelernt als auch vererbt werden. Erwähnenswert ist auch das Übertragen des Funkcodes von der Klingel-/Lichttaste. Sobald Sie diesen Vorgang starten, denken Sie bitte daran, dass Ihnen für das Lernen und Vererben nur ein kleiner Zeitraum von 15 Sekunden zur Verfügung steht. Außerdem ist es absolut notwendig, dass Sie sich an dieser Stelle mit dem Sicherheitshinweis „Unbeabsichtigte Torfahrten“ auseinander setzen. Nur so können potentielle Unfälle mit Personen oder Gegenständen ausgeschlossen werden.

Mischbetrieb

Ist der BiSecur- Funk eingestellt, funktioniert auch ein Mischbetrieb von 868 MHz-Apparaten und BiSecur-Geräten.

Einstellmöglichkeiten

Welche Einstellmöglichkeiten haben Sie? Zum Einen können ein wiederholtes Senden aktivieren beziehungsweise deaktivieren. Weiterhin kann die Lautstärke der Signaltöne reguliert werden und eine Neucodierung eines Speicherplatzes vorgenommen werden. (siehe Kapitel 12)

Geräte-Reset und Umstellung auf 868 MHz-Festcode

Ausführliche Informationen können der Gebrauchsanweisung entnommen werden.

Signaltöne und LED-Farben

Hörmann hat der Betriebsvorschrift eine Tabelle beigefügt, in der die Bedeutungen der Töne und Farben aufgelistet sind.

Reinigung/ Batteriebeseitigung

Bitte reinigen Sie Ihr Gerät adäquat. Es könnten schlimmstenfalls Beschädigungen auftreten. Sollten Sie sich unsicher sein, was adäquat bedeutet ziehen Sie im Zweifelsfall die Anleitung zu Rate. Der Umwelt zuliebe existieren für die Batterieentsorgung spezielle Sammelstellen, in der Sie leere Kraftspeicher bequem entsorgen können.

Sie mögen diesen Beitrag?

88
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×