Einbauanleitung Hörmann Drehtorantrieb RotaMatic III BiSecur mit ESE Empfänger

Weitere Downloads

Wissenswertes zum Hörmann RotaMatic III

Zuverlässiger Hörmann Drehtorantrieb

Drehtorantriebe der Baureihe RotaMatic gibt es mittlerweile in der dritten Generation. Sie können bei 1-flügeligen und 2-flügeligen Toranlagen eingesetzt werden und ermöglichen das Öffnen und Schließen der Torflügel ohne lästiges Aus- und Einsteigen bequem und sicher aus dem Auto heraus. Dabei sorgen eine Vielzahl von Standardfunktionen und Zusatzfunktionen für einen sicheren und reibungslosen Betrieb der Anlage. In Verbindung mit dem mitgelieferten externen Empfänger ESE kann man unter Verwendung des optionalen Handsenders HS 5 mit Hilfe der bidirektionalen Funktechnik BiSecur sogar die aktuelle Torflügelposition abfragen. Und auch die Verwendung des zweiten Torflügels als Eingangstür ist über die Funktion Gehflügel möglich, d.h. man benötigt keine separate Tür mehr in seinem Gartenzaun.

Sachkundige Montage mit der Originalbetriebsanleitung RotaMatic III BiSecur

Die Montage eines Drehtorantriebes an eine Toranlage ist normalerweise eine Angelegenheit für einen autorisierten Fachmann. Bei Beachtung der Sicherheitshinweise der Installationsvorschrift kann jedoch auch ein Laie solch einen Einfahrtstorantrieb fachgerecht montieren. Nach der Montage des Antriebs und der Antriebssteuerung erfolgt die Inbetriebnahme des RotaMatic mit der entsprechenden Programmierung über DIL-Schalter. Unter anderem müssen die Endlagen Tor-Zu und Tor-Auf erfasst werden. Das kann über die integrierten Endschalter erfolgen oder bei Tor-Zu auch über mechanische Endanschläge wie z.B. ein Hörmann Elektroschloss als Bodenverriegelung oder ein Hörmann Elektroschloss für Pfeilerverriegelung. Das entsprechende Hörmann Zubehör wie einen Auflaufbock mit Unterlegplatten oder einen Anschlagwinkel mit Anschlagrolle kann man hier günstig kaufen.

Erhöhter Komfort mit umfangreichem Zubehör

Wie bei jedem Hörmann Antrieb ist auch beim RotaMatic der Anschluss von vielfältigen Sicherheitseinrichtungen und Steuerungselementen möglich. Die dafür benötigten Montagezeichnungen und Schaltpläne findet man ebenso in der Installationsanweisung wie mögliche Fehlermeldungen, Warnmeldungen und die Beschreibung von Betriebszuständen.

Fernbedienung des modernen RotaMatic mit dem Handsender HS 5 BS

Ausführlich befasst sich die Bedienungsvorschrift mit dem Handsender HS 5 BiSecur und seiner Funktion in Verbindung mit dem Funk Empfänger ESE BiSecur. Das extrem sichere Verschlüsselungsverfahren BiSecur arbeitet mit 128-Bit Verschlüsselung und verhindert das unbefugte Kopieren des Funksignals zuverlässig. Mit dem 5-Tasten-Handsender HS 5 ist neben dem Öffnen und Schließen der Einfahrts-Toranlage auch die Abfrage der Torposition, das Einschalten der Hofbeleuchtung oder sogar nur das Öffnen eines Torflügels möglich. Abschließend enthält die Montagevorschrift Informationen zur Prüfung und Wartung, sowie zur Demontage und Entsorgung.

Sie mögen diesen Beitrag?

11
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×