Einbauanleitung Hörmann Garagentorantrieb ProMatic 3

Wissenswertes zum Hörmann ProMatic Serie 3 BiSecur

Professionelle Montage mit der Originalbetriebsanleitung ProMatic 3

Der Torantrieb der neuesten Generation ist die konsequente Weiterentwicklung der erfolgreichen Hörmann ProMatic Baureihe unter Verwendung der modernsten Sicherheitsstandards und patentierten Hörmann Technologien. Die Eignung für leichte und kleine Sectionaltore und Schwingtore mit Standardmaßen von Garagentoren im privaten Bereich wird unterstützt von einer leicht verständlichen Bedienungsvorschrift. Wenn man also seinen Garagentorantrieb ProMatic günstig kaufen konnte, ist der nächste Schritt die fachkundige Montage des Antriebes. In der Einbauvorschrift findet auch der Laie alle relevanten Informationen zum exakten Anbringen der Antriebsschiene, zum fehlerfreien Anbau des ProMatic 3 Antriebskopfes und zur dauerhaften Verbindung von Garagentor und Antrieb mittels Universal Tormitnehmer. Im weiteren Verlauf erfährt der Kunde Wissenswertes zum Einlernen des Antriebs, zum Anschluss von weiterem Hörmann Zubehör und zum Anlernen des Handsenders HSE 2.

Umgang mit der bidirektionalen Funktechnik BiSecur

Dieses extrem sichere Verschlüsselungsverfahren arbeitet mit einer 128-Bit Verschlüsselung und verhindert zuverlässig das Kopieren Ihres Funk-Codes durch einen Dritten. In der Installationsanweisung für den ProMatic erfährt man, wie eine frei wählbare zweite Öffnungshöhe eingestellt werden kann, beispielsweise zur sicheren Belüftung und Trocknung der Garage. Insgesamt können unendlich viele Handsender oder andere Funk-Sender mit der Frequenz 868 MHz BiSecur für die Impulssteuerung (Tor-Auf/Tor-Zu bzw. zweite Öffnungshöhe) verwendet werden, also auch kompatible BiSecur Funk-Innentaster FIT 2, Funk-Codetaster FCT 10 oder Funk-Fingerleser FFL 12.

Ausstattung und Anschlüsse am Hörmann ProMatic der Serie 3

Zu den hohen Qualitätsansprüchen bei Hörmann gehört selbstverständlich die Ausstattung des ProMatic 3 Garagentorantriebes mit allen relevante Sicherheitseinrichtungen wie Hinderniserkennung, Aufschiebesicherung und Notentriegelung. Die Funktionsbeschreibung enthält jedoch auch den Schaltplan für den Anschluss eines externen Empfängers HER4, einer Lichtschranke EL 301, einer Signalleuchte SLK oder auch mehrerer parallel anzuklemmender potentialfreier Impulstaster. Den Kundenwünschen sind mit dem passenden Hörmann Zubehör also kaum Grenzen gesetzt.

Sie mögen diesen Beitrag?

3
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×