Shop Kategorie wählen

Hörmann Bielefeld: Erfahrung und Qualität perfekt kombiniert

Auf dem Markt der Bauelemente fällt der Name Hörmann meist im gleichen Atemzug mit Türen und Toren. In beiden Bereichen ist das Unternehmen heute ausgesprochen fest etabliert und punktet mit herausragenden Angeboten. Dabei führt Hörmann für seine Kunden im eigenen Portfolio eine Mischung aus neuen Angeboten und Klassikern. Erfahrung und Qualität sind damit garantiert. In Bielefeld ist der Markenhersteller heute ebenso wie in vielen anderen deutschen Städten stark vertreten und steht seinen Kunden mit allerhand Ratschlägen zur Seite. Dabei punktet Hörmann in Bielefeld mit einer ausgeprägten Serviceausrichtung, mit der sich das Unternehmen fest etabliert hat.

Hörmann Ersatzteile Bielefeld: Schnelligkeit, die sich auszahlt

Verschleißteile sind bei jedem Garagentor und bei jedem Antrieb vorhanden. Um trotzdem eine optimale Funktionstüchtigkeit sicherstellen zu können, ist es wichtig, dass diese Verschleißteile nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden. Hierfür bietet Hörmann Ersatzteile in Bielefeld in bester Qualität. Die Ersatzteile zeichnen sich vor allem durch ihr starkes Preis-Leistungsverhältnis aus. Darüber hinaus werden sie von Hörmann weitgehend auf Lager geführt, sodass sie schnell bereitstehen. Hierbei handelt es sich um einen entscheidenden Vorteil, um die Funktionstüchtigkeit zügig wieder herzustellen. Die Ersatzteile stehen bei Hörmann sowohl als Einzelteile als auch im Set zur Verfügung.

Hörmann Tore Bielefeld: Makellos auf allen Ebenen

Eines der bekanntesten Angebote der Marke Hörmann sind die Tore des Herstellers. Sie stehen für Garagen und Einfahrten bereit und lassen sich einfach bedienen. Durch sie sollen Sicherheit und Schutz gleichermaßen erhöht werden. Eines der Steckenpferde von Hörmann sind Garagentore, bei denen der Hersteller jährlich mit dem Tor des Jahres die Aufmerksamkeit auf ein besonderes Angebot lenkt. Alle Tore sind sehr robust und gehen dadurch mit einer langen Lebensdauer einher. Zudem bieten sie eine solide Qualität. Um für alle Bedingungen die optimalen Tore parat zu halten, setzt Hörmann auf spezielle Torformen wie Sectionaltore.

Hörmann Torantriebe Bielefeld: Praktisch, komfortabel und gut

Hörmann hat sich mit seinen leistungsstarken Torantrieben zu einem der führenden Hersteller auf diesem Gebiet entwickelt und setzt dabei auf Leistungsstärke und eine schnelle Gangart. Durch das rasche Öffnen und Schließen wird durch die Torantriebe freie Fahrt garantiert. Die Antriebe lassen sich an allen erdenklichen Toren anbringen und können auf Wunsch auch bequem nachgerüstet werden. Dabei erweisen sie sich in der Handhabung und Montage als sehr einfach und können damit auch von unerfahrenen Heimwerkern angebracht werden. Neben einer soliden Technik punkten die Antriebe auch durch das bereitstehende Zubehörangebot. Es ist ausgesprochen vielseitig gestaltet und umfasst beispielsweise kompakte Handsender.

Bielefeld: Wirtschaftliches Zentrum von Ostwestfalen-Lippe

Gelegen im Regierungsbezirk Detmold agiert Bielefeld heute in erster Linie als kreisfreie Stadt. Durch die Lage im Nordosten von Nordrhein-Westfalen hat sie sich zu einem wichtigen Wirtschaftszentrum entwickeln können, das heute auch überregional bekannt ist. Mittlerweile zählt sie rund 327.000 Einwohner und gehört damit zu den größten Städten des Bundeslandes. Zugleich ist Bielefeld aber auch als wirtschaftliches Zentrum von Ostwestfalen-Lippe bekannt. Schon Anfang des 9. Jahrhunderts wurde die Stadt zum ersten Mal erwähnt. Als Stadt an sich wird Bielefeld erstmals jedoch im Jahr 1214 betitelt. Lange Zeit wurde Bielefeld vordergründig durch die Leinenindustrie geprägt. Erst in jüngster Vergangenheit hat sich dieses Bild gewandelt. Mittlerweile gilt sie insbesondere als Standort für die Nahrungsmittelindustrie, sowie als Sitz von zahlreichen Handels- und Dienstleistungsunternehmen.

Grundlage der wirtschaftlichen Entwicklung

Der wirtschaftlichen Entwicklung Bielefelds wurde von Anfang an beachtliche Aufmerksamkeit gezollt. Seit dem 9. Jahrhundert war es vor allem die Leinenweberei, die die Grundlage für diese Entwicklung bildete. Kaufleute der Tuchhändler und Wollweber schlossen sich schließlich im Jahr 1309 zusammen und bildeten gemeinsam die Johannisbrüderschaft. Jahrelang wies Bielefeld eine anhaltend gute wirtschaftliche Entwicklung auf. Im Jahr 1847 erreichte schließlich die Industrialisierung die Stadt und beschleunigte die Wirtschaftsentwicklung enorm. Grundlage für die Industrialisierung war der Eisenbahnanschluss, der im selben Jahr erfolgte.

Die Heimat von August Oetker

Einer der bekanntesten Unternehmer der Stadt ist August Oetker. Zum Ende des 19. Jahrhunderts hatte er die Idee, abgepacktes Backpulver auch in industrieller Form zu fertigen. Ausgesprochen schnell erwies sich sein Konzept als sehr erfolgreich. Damit entstand aus der einst doch recht kleinen Apotheke in überragender Geschwindigkeit ein Unternehmen von Weltruf. Oetker entschloss sich schließlich 1900 dazu, eine erste Fabrik zu kaufen. Schon sechs Jahre später konnte er von seinem Backin insgesamt 50 Millionen Päckchen veräußern. Heute sind es auch viele verarbeitende Betriebe, die sich in Bielefeld niedergelassen haben. Sie sind beispielsweise in den Sparten Nahrungs- und Genussmittel, sowie Metallverarbeitung zu finden.
Städte in der Nähe von Hörmann Bielefeld:

Sie mögen diesen Beitrag?

226
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×