SOMMER Schiebetorantrieb RUNner

  • passend für mittelgroße Schiebetoranlagen
  • für Tore bis 8 m Laufweg und 600 kg Gewicht
  • Set mit Steuerung, Empfänger u. Handsender
  • einbaufertig inkl. 4 x 1,0 m Kunststoffzahnstange
SOMMER
559,95 €

Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • S11813-00001
Der Schiebetorantrieb RUNner von SOMMER ist das passende Modell für mittelgroße... mehr

Beschreibung zu SOMMER Schiebetorantrieb RUNner

Der Schiebetorantrieb RUNner von SOMMER ist das passende Modell für mittelgroße Schiebetoranlagen mit einem Torlaufweg von max. 8000 mm, wobei die Torblätter bis zu 600 kg schwer sein dürfen. Die Auslieferung des Antriebs erfolgt hier als einbaufertiges Komplettset inkl. Torsteuerung, Funkempfänger, Montagematerial, Handsender und vier Kunststoff-Zahnstangen mit je 1000 mm Länge. Weiterhin gibt es ein breites Angebot an Sicherheits-, Funk- und kabelgebundenem Zubehör, womit sich der Funktionsumfang des Torantriebs noch erweitern lässt.

Lieferumfang

SOMMER Schiebetorantrieb RUNner inkl:

  • SOMMER Einzelantrieb RUNner
  • SOMMER Handsender Pearl Vibe, schwarz-rot
  • SOMMER Funkempfänger SOMup4 (868,95 MHz SOMloq2)
  • SOMMER Kunststoffzahnstange mit Stahlkern im Set (4 x 1000 mm + Befestigungsmaterial, Modul 4 gerade verzahnt)
  • SOMMER Montagekonsole für Schiebetorantriebe RUNner, RUNner+ und SM 40 T
  • Montagematerial (inkl. 4 Stk. Hilfsmontageblech, 2 Stk. Schlüssel)
  • 2 x Endschalter mit Magnet

Hinweis: Beim SOMMER Schiebetorantrieb RUNner wird außer der im Antrieb einprogrammierten Kraftbegrenzung kein weiteres Sicherheitszubehör mitgeliefert. Sind Lichtschranken und oder Sicherheitskontaktleisten erforderlich, so müssten diese separat hinzugekauft werden.

SOMMER Schiebetorantrieb RUNner für mittelgroße Toranlagen

Ein Torantrieb macht es deutlich einfacher, sein Einfahrtstor zu bedienen. Meist drücken Sie nur noch eine Taste auf dem mitgelieferten Handsender und schon öffnet sich das Tor von allein. Sie brauchen den Torflügel also nicht mehr von Hand bewegen, was gerade bei schlechtem Wetter von Vorteil ist. Ist Ihr Grundstückstor dabei ein mittelgroßes, ebenes Schiebetor, so wird passend dazu der hier erhältliche SOMMER Schiebetorantrieb RUNner angeboten. Dieser ist sowohl für bodengeführte als auch für freitragende Torflügel mit einem maximalen Laufweg von 8000 mm geeignet. Die Tore dürfen zudem bis zu 600 kg schwer sein.

Bei dem Antrieb handelt es sich um ein Qualitätsprodukt, das besonders leise und ruckelfrei läuft. Hinzu kommen eine Sanft-Anlauf und Sanft-Stopp-Funktion, die das Material von Tor und Antrieb vor zu abrupten Bewegungen schützen. Weiterhin ist der SOMMER Schiebetorantrieb RUNner wartungsfrei. Er muss also nach erfolgter korrekter Installation nicht mehr regelmäßig gewartet werden. Es wird zudem davon abgeraten, Teile des Antriebs zu Ölen oder zu Fetten.

Die zum Torantrieb zugehörige Antriebssteuerung ist ebenfalls im Gehäuse der Motoreinheit untergebracht. Auf dieser Platine, die auch als Vermittler zwischen Eingabe und Antriebsmotor dient, befinden sich zahlreiche, teilweise nummerierte oder farblich markierte Anschlüsse für Bediengeräte und Sicherheitszubehör. Dank der Markierung sind diese Steckplätze leicht aus der Bedienungsanleitung wieder zu erkennen, sodass die Gefahr eines versehentlichen Verwechselns reduziert wird. Daneben sind auch die Dip-Schalter und die zwei Programmiertasten auf der Steuerplatine untergebracht, mit deren Hilfe sich der SOMMER Schiebetorantrieb RUNner einstellen und in Betrieb nehmen lässt.

Als Sicherheitseinrichtungen lassen sich an den nummerierten Steckerleisten eine Warnleuchte, bis zu zwei Sicherheitskontaktleisten (je eine in Richtung Tor-Zu u. Tor-Auf) sowie eine Lichtschranke anschließen. Dazu gibt es Eingänge für die Befehlseingaben Impuls (Impulsfolge: Tor-Auf, Stopp, Tor-Zu, Stopp usw.), Fahrbefehl Tor-Auf, Fahrbefehl Tor-Zu und Stopp, wo man verschiedene Taster oder Relais-Empfänger anschließen kann. Über einen ebenfalls vorhandenen Relais-Ausgang lassen sich externe Geräte wie z. B. ein Außenlicht mit dem SOMMER Schiebetorantrieb RUNner steuern. Außerhalb der Steckerleiste gibt es zudem diverse Sondersteckplätze wie z. B. jene für die Endschalter, für das Programmiergerät TorMinal oder auch für den Notakku.

An Funkzubehör wird einerseits ein aufsteckbarer Funkempfänger SOMup4 mit 4 Kanälen, als auch ein dazu kompatibler Handsender Pearl Vibe mitgeliefert. Beide Geräte arbeiten mit dem von SOMMER selbst entwickelten Funkstandard SOMloq2. Besitzen Sie bereits dazu kompatible Sender, so können Sie diese auch am SOMMER Schiebetorantrieb RUNner verwenden.

Technische Daten

Torflügelbreite (Fahrweg): min. 1400 mm, max. 8000 mm
Torflügelgewicht: max. 600 kg
Torsteigung: nicht für steigende Tore geeignet
Selbsthemmung: durch Schneckengetriebe
Einschaltdauer: S3 = 40%
Motor: 24 V Gleichstrom-Getriebemotor
Netzanschluss: 230 V – 240 V Wechselspannung
Nenndrehmoment: 6 Nm
maximale Drehmoment: 20 Nm
maximale Öffnungsgeschwindigkeit: ca. 210 mm/s
Standby (im Energiesparmodus): < 0,5 Watt
Gehäuse: witterungsbeständiger Spezial-Kunststoff
Temperaturbereich: -30 bis +50 °C
Schutzart Antrieb: IP 54
Verzahnungsmaß Antriebsritzel: Modul 4 / 19 Zähne (gerade verzahnt)
Endabschaltung: durch elektronische Endschalter (berührungslos) mit Feineinstellung
Soft-Start / Soft-Stopp: in cm genau einstellbarer Softlauf in Rampenform ohne Kraftverlust
Automatischer Zulauf: ja, einstellbar 0 - 255 sec (nur mit Lichtschranke)
anschließbare Sicherheitseinrichtungen: 3 (2 x Sicherheitskontaktleiste u. 1 x Lichtschranke)

 

Hinweise zum Einbau eines Schiebetorantriebs

Bitte beachten Sie bei der Auswahl eines Torantriebs die in den technischen Daten angegebenen Minimal- und Maximalanforderungen. So darf der hier erhältliche SOMMER Schiebetorantrieb RUNner nur an Toren mit einem Laufweg zwischen 1400 mm und 8000 mm installiert werden. Er ist dabei sowohl für bodengeführte als auch für freitragende Anlagen geeignet. Bei beiden ist eine Gewichtsgrenze von 600 kg für den Torflügel vorgegeben. Weniger relevant ist dagegen die Torfüllung, da die daraus resultierende Windlast einen Schiebetorantrieb kaum beeinflusst. Zudem lässt sich der Antrieb sowohl an Toren mit der Öffnungsrichtung DIN rechts als auch DIN links einbauen.

Generell ist bei Torantrieben wie dem SOMMER Schiebetorantrieb RUNner zu beachten, dass dieser nur für leichtgängige, gewartete Toranlagen geeignet ist. Leichtgängig bedeutet, dass man den Torflügel auch problemlos von Hand bewegen kann. Ist das Tor dagegen in einem schlecht gewarteten Zustand, dass man es kaum verschoben bekommt, so würde dies auch einen Antrieb überlasten. Wird dieser Torzustand dauerhaft nicht verbessert, so könnte dies die Lebensdauer des Motors verkürzen. Im ungünstigsten Fall könnte es zudem passieren, dass hin und wieder auch die Kraftbegrenzung ausgelöst wird und das Tor sich somit gar nicht öffnet. Ist auch Ihr Tor schwergängig, so empfehlen wir, die Anlage vor dem Einbau eines Antriebs warten zu lassen, sodass dieser den Flügel problemlos bewegen kann.

Die eigentliche Kraftübertragung erfolgt beim SOMMER Schiebetorantrieb RUNner über ein Antriebsritzel auf die am Tor verbauten Zahnstangen. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Modul-4-Ritzel, das gerade verzahnt ist und über 19 Zähne verfügt. Somit sind alle Zahnstangen kompatibel, die ebenfalls auf Modul 4 ausgerichtet sind. Sie müssten also stets mit einem Zahnabstand von 13 mm gerade verzahnt sein. Haben Sie dagegen Zahnstangen mit einer anderen Verzahnung, so müssten diese gegen die beim Antrieb mitgelieferten Kunststoffzahnstangen mit Stahlkern ausgetauscht werden. Kunststoff hat hier den Vorteil, dass die Toranlage deutlich leiser läuft, als wenn Stahlzahnstangen verbaut würden. Bei der Installation ist jedoch auf die korrekte Einbauhöhe zu achten. Hinweise zum korrekten Einbau der Zahnstangen sind in der Bedienungsanleitung zu finden. Werden die Bauteile dagegen unsachgemäß verbaut, etwa zu hoch oder auch zu tief, so könnte es entweder zu einem Durchdrehen des Antriebsritzels oder auch zu einem Anheben des Torflügels kommen. Bei beidem besteht die Gefahr eines schnellen Ausfalls des Torantriebs.

Den SOMMER Schiebetorantrieb RUNner sollte man ausschließlich nur bei ebenen Toreinfahrten ohne Gefälle einbauen. So sind nur bei solch ebenen Toren die Kräfte gleichmäßig verteilt, sodass der Antrieb beim Auf- und Zufahren jeweils die gleiche Kraft benötigt. Sobald es jedoch ein Gefälle gibt, kommt es zu einer Ungleichverteilung. So bräuchte der Antrieb in Fahrtrichtung bergauf deutlich mehr Kraft, als bergab. Damit wäre die Belastung allgemein höher als bei ebenerdigen Torfahrten, wodurch dessen Lebensdauer verkürzt würde. Weiterhin würde bei Betätigung der Notentriegelung immer die Gefahr bestehen, dass das Tor unkontrolliert dem Gefälle folgend fällt. Sollte der Schiebetorantrieb entgegen den technischen Vorgaben doch innerhalb einer abfallenden Toreinfahrt installiert werden, so sollte dies nur unter Verwendung eines SOMMER Radialdämpfers (Art-Nr. 5815V000) erfolgen. Ein solcher ist dazu bestimmt, die Zugkraft in Richtung bergab so weit abzubremsen, dass es nicht mehr zu den unkontrollierten Torfahrten kommt.

SOMloq2-Funksysten und Zubehör

Der SOMMER Schiebetorantrieb RUNner wird aktuell immer zusammen mit der 868,95 MHz SOMloq2 Funktechnik ausgeliefert. Dies beinhaltet den aufsteckbaren 4-Kanal-Funkempfänger SOMup4 und einen dazu kompatiblen Handsender Pearl Vibe. Das Funksystem unterscheidet dadurch von älteren Standards, dass es bei SOMMER erstmalig bidirektional ist. Bidirektional bedeutet, dass der Empfänger in der Lage ist eine Rückmeldung, etwa zum Status der Toranlage zurück an den Sender zu schicken. Mit der neuen Technik kommt zudem auch eine deutlich verbesserte Verschlüsselung hinzu. So verwendet SOMloq2 wechselnde Funkcodes, die ähnlich wie beim Online-Banking mit 128 Bit AES verschlüsselt sind. Ein Abfangen und Kopieren dieser Codes wäre also zwecklos.

Beim SOMMER Schiebetorantrieb RUNner werden alle vier Kanäle des aufsteckbaren Funkempfängermoduls SOMup4 genutzt. Auf dem ersten liegt dem entsprechend die Funktion Impuls (Impulsfolge: Tor-Auf, Stopp, Tor-Zu, Stopp usw.), auf dem zweiten Teilöffnung, auf dem dritten Fahrbefehl Tor-Auf und auf dem vierten Fahrbefehl Tor-Zu. Weiterhin lässt sich der vierte Kanal unter zur Hilfenahme des TorMinals auch auf den potentialfreien Relaisausgang (Beleuchtungsfunktion) umstellen.

Im Funkempfänger ist ein Speicher für bis zu 40 individuelle Funkbefehle eingebaut. Jeder Befehl entspricht einer einzelnen Handsendertaste, die mit einer einzelnen Funktion am SOMMER Schiebetorantrieb RUNner verknüpft ist. Werden auf einem 4-Befehl-Handsender alle oben genannten Funktionen programmiert, so entspricht dies also vier abzuspeichernden Funkbefehlen. Somit reicht der interne Speicher für 10 solcher voll eingelernten Sender aus. Werden mehr Handsender benötigt, so ist die optionale Speichererweiterung SOMMER Eprom Memo erhältlich, die insgesamt 450 Plätze bereitstellt.

Der im Lieferumfang des SOMMER Schiebetorantriebs RUNner enthaltene Handsender Pearl Vibe ist ein sogenannter 4-Befehl-Handsender, auf dem sich also bis zu vier Funktionen programmieren lassen. Diese Funktionen können sowohl auf einen als auch auf bis zu vier Antriebe verteilt werden. Eine Besonderheit des Pearl Vibe ist außerdem dessen Vibrationsfunktion, die zur Rückmeldung gesendeter Funkbefehle dient. So wird jeder erfolgreich übertragene Funkbefehl durch ein kurzes Vibrieren quittiert. Kommt der Befehl aus irgendeinem Grund nicht am Antrieb an, so gibt es keine Vibration.

Neben dem Handsender kann aber noch weiteres Funkzubehör am Funkempfänger angelernt werden. So ist z. B. ein SOMMER AP Funkwandtaster SOMtouch erhältlich, mit welchen man den Antrieb einfach per Tastendruck bedienen kann. Möchte man dagegen einen Taster außerhalb des eigenen Grundstücks anbringen, so wird hier der SOMMER AP Funkcodetaster ENTRAcode+ empfohlen. Bei der Auswahl des Zubehörs muss lediglich darauf geachtet werden, dass es zum Standard 868,95 MHz SOMloq2 kompatibel ist. Ältere Funktaster und Handsender, die noch mit 868,8 MHz SOMloq Rollingcode arbeiten, lassen sich dagegen nicht mit dem SOMMER Schiebetorantrieb RUNner verbinden. Dies gilt auch für alle anderen Funkstandards, die nicht dem SOMloq2-System entsprechen.

Sicherheit im Umgang mit dem Schiebetorantrieb

Innerhalb des SOMMER Schiebetorantriebs RUNner ist eine sogenannte Kraftbegrenzung einprogrammiert, die vor allem die Torvorderkante (Hauptschließkante) absichert. So werden die Kräfte dauerhaft durch eine elektronische geregelte Kraftmessung (DPS = Dynanisches Power System) überwacht. Stößt hierbei das Tor auf ein Hindernis, so würde dies durch eine Erhöhung der aufzubringenden Kräfte erkannt, sodass die Torfahrt gestoppt wird. Das Tor fährt nach einem solchen Stopp sofort ein kurzes Stück in Gegenrichtung zurück, was auch als Reversieren bezeichnet wird. Allgemein dient diese Kraftbegrenzung dazu, schwere Unfälle mit ggf. schwereren Verletzungen zu verhindern. Man sollte dennoch im Umgang mit dem Tor eine gewisse Vorsicht haben, um solche Zusammenstöße erst gar nicht passieren zu lassen.

Optional ist für den SOMMER Schiebetorantrieb RUNner weiteres Sicherheitszubehör erhältlich. Mit passiven Gummiprofilen an Haupt- und Nebenschließkanten ist es so z. B. möglich den Aufprall bei Zusammenstößen etwas abzumildern. Besser werden hierfür jedoch sogenannte Sicherheitskontaktleisten empfohlen. Dies sind Gummiprofile mit einer eingebauten Schließkantensicherung, die meist schon vor der Kraftbegrenzung auslöst. Wird das Profil dieser Kontaktleiste nur geringfügig gestaucht, so stoppt bereits dies die Torfahrt. Ganz berührungslos funktioniert dagegen eine Lichtschranke. Hier wird der Antrieb schon dann angehalten, wenn jemand das Signal zwischen Sender und Empfänger der Sicherheitseinrichtung unterbricht. Soll der Torantrieb auch unbeaufsichtigt betrieben werden, etwa durch Einstellen eines automatischen Zulaufs, so ist der Einbau einer Lichtschranke zwingend vorgegeben.

Ist der SOMMER Schiebetorantrieb RUNner für ein offenes, nicht gefülltes Tor vorgesehen, so sollte hier ein Durchgreifen zwingend verhindert werden. Ansonsten besteht bei derartigen Toren die Gefahr, dass der Hindurchgreifende mitgezogen wird. Die Gefahr wird zudem noch größer, wenn vor oder hinter dem Tor ein ähnlich gestalteter ebenfalls offener Gartenzaun steht. So wäre jeder der Gitterstäbe eine mitlaufende Nebenschließkante, die zusätzlich abgesichert werden müsste. Daher ist es ratsam entsprechende Öffnungen durch einen engmaschigen Maschendraht oder auch durch Platten zu verschließen.

Ein eingebauter SOMMER Schiebetorantrieb RUNner sorgt aber auch dafür, dass niemand Unbefugtes so einfach auf Ihr Grundstück gelangt. So würden erst mal nur jene reinkommen, die selbst Zugriff auf ein angelerntes Bediengerät wie z. B. einen Handsender oder Codetaster besitzen. Da der Antriebsmotor durch sein Schneckengetriebe eine gewisse Selbsthemmung hat, ist es andererseits kaum möglich, das Tor von Hand auf zu stemmen. Für den Fall, dass aber doch mal der Strom ausfällt oder ein Defekt vorliegt, gibt es am Torantrieb eine Notentriegelung, mit welcher sich das Tor vom Motor entkoppeln lässt. Danach können Sie den Torflügel auch wieder von Hand bewegen. Um diese Notentriegelung vor unbefugtem Zugriff abzusichern, ist hier ein Schloss eingebaut, sodass Unbefugte dort nicht herankommen.

EAN: 4015862912787

Unser Kundenservice

Wir sind für Sie erreichbar!
Mo. bis Fr. in der Zeit von 8:00 bis 16:00 Uhr stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung.

Telefon: 03 94 21 / 88 900
E-Mail: kontakt@tor7.de

Viele Zahlungsarten
Vorkasse
PayPal (Kreditkarte, EC, giropay)
Nachnahme (zzgl. 7,50 Euro, nur Deutschland)

Niedrige Versandkosten
pro Bestellung einmalig 5,90 € (nur DE)
Versandkosten

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "SOMMER Schiebetorantrieb RUNner"

Prüfung der Bewertungen:
Um sicherzustellen, dass die veröffentlichten Bewertungen nur von Verbraucher*innen stammen, die tatsächlich Waren bei uns erworben haben, wird jede Bewertung vor der Freischaltung individuell geprüft.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen