Shop Kategorie wählen

Warum bewegt sich mein Garagentor nicht, obwohl der Antriebsmotor läuft?

Dieses Problem hat seine Ursache häufig in der Notentriegelung des Antriebsmotors. Um dieses zu beheben, ist eine manuelle Einkuppelung des Antriebs die leichteste Lösung. Dafür wird der Antrieb in ein paar Schritten wieder in die Halterung eingeführt. Vorher muss der Antrieb korrekt im Tor montiert werden, sonst können Schäden an den Materialien sowie Verletzungen die Folge sein.

Bei den verschiedenen Antriebsarten werden unterschiedliche Montageschritte vorgegeben. Wenn die mechanische Notentriegelung, die bei allen Antrieben vorhanden ist, einsetzt, kann es passieren, dass sich das Tor nicht bewegt. Der Antrieb läuft dann dennoch. Das bedeutet, dass der Führungsschlitten wieder in das Gurtschloss eingekuppelt werden muss. Folgende Schritte sind dafür nötig:

  1. Manuell geführt, fährt der Antrieb soweit, bis das Gurtschloss in der Führungsschiene für den Schlitten erreicht ist. Der Antrieb muss nun stoppen.
  2. Im Führungskasten befindet sich eine grüne Taste. Diese muss man drücken.
  3. Das Tor kann man nun mit den Händen bewegen. Dies erfolgt so lange, bis der Führungsschlitten erneut im Gurtschloss ist.

Nun wird mit ein paar Probefahrten das Schloss überprüft. Es muss sich vollständig schließen und öffnen. Wenn das der Fall ist, funktioniert der Antriebsmotor wieder gänzlich. Wenn allerdings noch keine Besserung erkennbar ist, müssen die Schritte 1 – 3 wiederholt werden, bis ein zufriedenstellendes Resultat eintrifft. Wenn das Garagentor dennoch nicht funktionieren sollte, ist eine Fachkraft zur Reparatur hinzuzuziehen.

Sie mögen diesen Beitrag?

977
Cookies erleichtern Ihnen die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ×