Shop Kategorie wählen

Hörmann Schiebetorantriebe als Komplettset

schiebetorantrieb-komplettset

Schiebetore nehmen nicht nur im gewerblichen, sondern auch im privaten Gebrauch an Bedeutung zu. Sie sind einfach in der Handhabung und per Funkempfänger zu bedienen. Natürlich gibt es die Schiebetorantriebe von Hörmann als praktisches Komplettset mit allen wichtigen Zubehörteilen. Die Firma Hörmann achtet dabei besonders auf die hohe Qualität der Bauteile. Neben der bestandenen TÜV-Prüfung sind die Produkte nach der Europa-Norm 13241-1 zertifiziert.

Mit Lichtschranke und Signalleuchte – ein optionales Set

Den Schiebetorantrieb LineaMatic gibt es in verschiedenen Ausführungen. Zum Komplettset gehören Handsender und Steuerung. Für die gewerbliche Nutzung oder für besonders große Schiebetore bieten sich die Antriebe LineaMatic SK und LineaMatic P SK an. Das Besondere hierbei ist die zusätzliche Lichtschranke und die Signalleuchte.

Das Befestigungsmaterial der Antriebe ist aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und im Außenbereich besonders resistent. Montageanleitung und Schaltplan sind im praktischen Komplettset bereits enthalten, sodass ein problemloser Einbau gewährleistet ist.

Zahnstangen werden benötigt

Bei vielen Schiebetorantrieben müssen Zahnstangen zusätzlich gekauft werden, wenn am Tor noch keine derartigen Stangen vorhanden sind. Hier bietet Hörmann unterschiedliche Modelle aus Kunststoff oder Stahl, die gut auf das Schiebetor angepasst werden können.

Funktionen im Überblick

Zur Ausstattung der Antriebe gehört das teilweise Öffnen des Tores, um Personen problemlos passieren zu lassen. Die Breite der Öffnung ist individuell einstellbar. Für mehr Sicherheit sorgt das automatische Stoppen des Tores, wenn sich Hindernisse im Weg befinden. Ist noch keine Lichtschranke oder Schließkantensicherung im Komplettset vorhanden, kann diese als zusätzliche Sicherheitseinrichtung nachgerüstet werden. Die Qualitätsantriebe von Hörmann können je nach Serie für Tore bis zu 300 oder 800 Kilogramm verwendet werden. Durch das Zink-Druckguss-Gehäuse und dem witterungsbeständigen Kunststoff lassen sich die Antriebe im Temperaturbereich zwischen -20 °C und +60 °C problemlos betreiben.

Was ist ein Schiebetorantrieb Komplettset?

Wenn von einem Komplettset gesprochen wird, dann handelt es sich zumeist um einen Artikel, den Sie nur noch auspacken und zusammenbauen müssen. Ist das getan, können Sie ihn nutzen. Bei Schiebetorantrieben sind jedoch verschiedene Sets erhältlich, die unter diesem Begriff angeboten werden. 

Im Folgenden finden Sie einen Vergleich der Hörmann Schiebetorantrieb-Sets mit Bezug auf den Lieferumfang.

LineaMatic

Reihe LineaMatic
Set mit Montagematerial, Steuerung;
LineaMatic/P mit integriertem Empfänger und Handsender
Funkstandard: 868 MHz BiSecur

Portronic-S 4000

Portronic-S 4000
Komplettset mit Steuerung, Empfänger
Handsender, Befestigung, Zahnstange
Funkstandard: 433 MHz Rolling Code

 
Torantrieb
für Schiebetore
TorbreiteTorgewicht
(bodengeführt)
Montage-
material
Funk-
zubehör
Zahnstange
Portronic-S 4000 max. 4000 mm max. 300 kg
LineaMatic max. 6000 mm max. 300 kg  -
LineaMatic P max. 8000 mm max. 500 kg  -
LineaMatic H max. 10000 mm max. 800 kg  -  -

Portronic-S 4000 wird mit integriertem Funkempfänger 433 MHz Rolling Code und Handsender geliefert. Hinzu kommt bei diesem Einsteigermodell, dass auch die benötigten Zahnstangen im Lieferumfang enthalten sind. Das einbaufertige Set ist für den Privatgebrauch gedacht und kann nach dem Zusammenbau gleich genutzt werden.

Die Tormaße, vor allem Torgewicht und Torgröße, entscheiden beim Schiebetorantrieb, welcher geeignet ist. Das gilt auch für den LineaMatic in all seinen Ausführungen. Weiter oben im Beitrag und ebenso unter: LineaMatic Schiebetore - drei Modelle im Vergleich erfahren Sie mehr über diese Torantriebe von Hörmann.

Auch die Set-Zusammenstellung ist bei Schiebetorantrieben unter anderem abhängig von den Tormaßen. Ebenso spielt der Einsatzzweck eine Rolle. Oft ist im privaten Bereich des Setangebot höher, während bei den Schiebetorantrieben im industriellen Bereich eher Einzelartikel angeboten werden.

Prüfung und Wartung des Schiebetorantriebes von Hörmann

Der Schiebetorantrieb von Hörmann ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Jede der Ausführungen unterliegt wesentlichen Bestimmungen, die der sachgerechten Prüfung und gegebenenfalls Wartung der Modelle dienen. Die Einhaltung der Bestimmungen ist Voraussetzung für eine fehlerfreie Arbeit des Schiebetores.

Der Schiebetorantrieb ist in der Regel wartungsfrei. Allerdings empfiehlt es sich, die Toranlage zur Sicherheit von einem Sachkundigen prüfen zu lassen. So ist vermieden, dass Kinder, Fahrzeuge oder andere Gegenstände nicht durch die fehlerhafte Führung des Tores beschädigt werden. Monatlich empfiehlt sich daher die Prüfung der Sicherheits- und Schutzfunktionen. In einem halbjährlichen Turnus können Widerstandskontaktleisten auf ihre Arbeit hin geprüft werden.

Entriegelung für Wartung von LineaMatic Schiebetorantrieben

Damit die Wartung und Prüfung sicher erfolgt, muss die Wartungsentriegelung freigegeben werden. Diese entriegelt den Antrieb und somit die Kraftübertragung. Dadurch lässt sich das Tor ohne Strom bewegen.

In einfachen Schritten ist die Entriegelung erfolgt:

  • Zuerst öffnet man das Gehäuse. Innenliegend befinden sich die Platine und die Notentriegelung.
  • Drehen Sie die Entriegelung, um das Tor vom Antrieb zu entkoppeln. Mitunter ist es nötig, den Motor und das Zahnrad etwas herunterzudrücken. 

Das Gehäuse von Schiebetorantrieben wie LineaMatic ist mit einem Schloss ausgestattet, um das empfindliche Innenleben vor Fremdzugriff und Witterung zu schützen. Der Antriebshaubenschlüssel sollte daher bei einer Wartung griffbereit daneben liegen, um es sachgemäß zu öffnen. Die Notentriegelung ist nicht nur für die Wartung relevant, sondern auch bei Stromausfall oder bei einem technischen Defekt. Sie bewirkt, dass sich der Motor des Antriebs vom Tor löst, sodass es von Hand geöffnet werden kann bzw. sich am Antrieb Arbeiten durchführen lassen.

Not-Handkurbel bei Störung von Industrietorantrieben

Die Not-Handkurbel ist vor allem bei den Schiebetorantrieben für Industrietore in Gebrauch. In einem Störungsfall ist die Betätigung des Tores mit der Not-Handkurbel entscheidend. Bei einem Stromausfall muss das Tor mitunter von Hand bedient werden. Über eine Not-Handkurbel verfügt zum Beispiel der STA 400.

Folgende Schritte sind hierbei zu beachten:

  • Zunächst öffnet man das Gehäuse.
  • Dann folgt das Ausschalten des Hauptschalters.
  • Die Not-Handkurbel nimmt man aus der Halterung und steckt sie in die Aufnahme der Antriebskappe.
  • Dreht man nun die Kurbel, bewegt sich das Tor in die gewünschte Richtung.
  • Anschließend lässt sich die Kurbel wieder entnehmen und in die vorgesehene Halterung stecken.

Achten Sie bitte darauf, dass beim Öffnen des Gehäuses die Platine nicht mit Feuchtigkeit in Berührung kommt. Diese kann die Platine in ihrer Funktion beeinträchtigen und beschädigen. In der im Lieferumfang des jeweiligen Schiebetorantriebes enthaltenen Beschreibung sind alle wesentlichen Schritte nochmals aufgeführt.

Sie mögen diesen Beitrag?



Ähnliche Beiträge:
Notakku für Drehtor- und Schiebetorantriebe von Hörmann
Sicherheit am Schiebetorantrieb mit LED Signalleuchte
Wie viele Zahnstangen benötigt man, um den LineaMatic Schiebetorantrieb verbauen zu können?
Ist eine Lichtschranke beim LineaMatic Schiebetorantrieb erforderlich?


Weitere Produkte:
Hörmann LineaMatic Schiebetorantrieb
Hörmann LineaMatic P Schiebetorantrieb
Hörmann LineaMatic H Schiebetorantrieb
Hörmann Stahl-Zahnstange für Schiebetorantriebe, 1 m lang, 12 mm dick
Hörmann Steuerungsplatine LineaMatic Schiebetorantrieb ohne Funkempfänger
Hörmann Bodenplatte für LineaMatic H Schiebetorantriebe
Hörmann Zubehörbeutel für LineaMatic H Schiebetorantrieb
Hörmann Zubehörbeutel für LineaMatic H Schiebetorantrieb bis 02/2017