Hörmann RotaMatic P Drehtorantrieb

  • Neueste Version ab 02.2021 mit integriertem Empfänger
  • inkl. Steuerung u. Handsender; Funkstandard 868 MHz BiSecur
  • wahlweise für 1-flügelige und 2-flügelige Toranlagen erhältlich
  • optional mit Sicherheitskit (EL 301 + SLK gelb 24 V) bestellbar
Hörmann
ab 548,00 €

Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Flügel:

Sicherheitskit:


Drehtorantriebe vergleichen
Das Besondere an dem Hörmann RotaMatic P Drehtorantrieb ist, dass er kraftvoller als die... mehr

Beschreibung zu Hörmann RotaMatic P Drehtorantrieb

Das Besondere an dem Hörmann RotaMatic P Drehtorantrieb ist, dass er kraftvoller als die herkömmlichen Drehtorantriebe des Herstellers arbeitet. Er eignet sich in erster Linie für schwere Flügeltore, die bis zu 400 Kilogramm wiegen können, und ist bis 40 Torzyklen pro Tag ausgelegt. Damit kommt er auch für einen Einsatz im gewerblichen Bereich in Frage. Außerdem verfügt er über einen bidirektionalen (rückmeldefähigen) Empfänger, der die aktuelle Position der Torflügel an einen Hörmann Homee Brain Basiswürfel oder auch an einen Hörmann Handsender HS 5, BiSecur zurückmelden kann. Mit dem Funkstandard 868 MHz BiSecur ist die Fernbedienung des Antriebs besonders sicher.

RotaMatic Einbaubeispiel

Lieferumfang:

  • Drehtorantrieb RotaMatic P mit 1 oder 2 Motoren
  • interner bidirektionaler 5-Kanal-Funk-Empfänger mit Übermittlung der Torposition
  • wettergeschützte Steuerung
  • 1 Stück 4-Tasten Hörmann Handsender HSE 4, BiSecur, Struktur komplett schwarz
  • Montagematerial und Befestigungszubehör
  • Bedienungsanleitung und Schaltplan

Für jeden Torflügel werden ein Hörmann Austauschantrieb RotaMatic P (Spindelantrieb) und ein Hörmann Standard Beschlags-Set, Stahl verzinkt, für RotaMatic geliefert. Selbstverständlich gehört zum Lieferumfang die komplette wettergeschützte RotaMatic Steuerung sowie weiteres Installationszubehör und Befestigungsmaterial. Der Funk-Empfänger ist bei diesem Modell in der Steuerung integriert und kommuniziert von dort mit der Funk-Fernbedienung. Die menügeführte Programmierung mit umfangreichen Einstellmöglichkeiten ersetzt die alte Programmierung über DIL-Schalter. 

Mit der leicht verständlichen Anleitung für die Installation und Inbetriebnahme ist die Planung und Montage des Hoftorantriebes RotaMatic kein Problem. Für eine detaillierte Planung lässt sich die Anleitung schon vor dem Kauf, unter Downloads, herunterladen. Beim Lesen sollten Sie vor allem die empfohlenen Montagegrundsätze beachten.

Wichtiger Hinweis für Auswahl und Einbau
  • Prüfen Sie die maximale Torblattfüllung (Faustregel 30 bis 50 %) unter Berücksichtigung der regionalen Windlasten
  • Beachten Sie bitte die Anforderungen der DIN EN 13241.
  • Vollflächig gefüllte Tore sind ausdrücklich nicht für eine Automatisierung geeignet!
  • Außerdem spielen die Einbaumaße am Torpfosten eine große Rolle, insbesondere die maximal mögliche Einbautiefe des Tores zwischen den Pfosten (e-Maß, siehe Skizze ganz unten auf der Seite).

Sollten Sie sich nicht ganz sicher sein, scheuen Sie sich bitte nicht, uns vor Ihrer endgültigen Bestellung anzurufen oder zu schreiben!

Optional mit Lichtschranke 

Ein im Schwenkbereich der Torflügel stehendes Fahrzeug kann bei einer ungewollten Torfahrt schon mal eine Beule oder einen Kratzer abbekommen, obwohl der Antrieb in diesem Fall sofort stehen bleibt. Um das zu verhindern, bietet sich der Kauf einer Hörmann Einweg-Lichtschranke EL301 an. Diese können Sie jedoch wesentlich günstiger erwerben, wenn Sie den Drehtorantrieb gleich mit dem Sicherheitskit bestellen. Darin enthalten ist zusätzlich eine kleine Signalleuchte, die während jedem Torzyklus blinkt. Zwischen den Torpfosten angebracht, kann die Lichtschranke übrigens auch als Durchfahrtslichtschranke fungieren, d.h. nach der Durchfahrt und einer selbst gewählten Zeit schließt das Drehtor automatisch. Eine besonders elegante Art der Montage von Lichtschranken lässt sich mit dem Hörmann Standsäulen-Set STL 1 realisieren.

Zusätzlicher Lieferumfang bei SK-Ausführung (mit Sicherheitskit):

Besonders kräftiger Antrieb für schwere Tore

Beim Hörmann RotaMatic P mit BiSecur handelt es sich um einen kraftvollen Drehtorantrieb, der selbst schwere Flügeltore bewegen kann. Während die herkömmlichen RotaMatic Antriebe Hoftorflügel mit bis zu 220 Kilogramm bewegen können, ist es bei dieser Konstruktion möglich, ein Torflügelgewicht von maximal 400 Kilogramm zu bewegen. Die Abkürzung P steht dabei für „Power“.

Das kraftvolle Arbeiten des Einfahrtstorantriebs wird zudem an den weiteren technischen Daten sichtbar. Die Zug- und Druckkraft liegt bei 2500 N. Kurzzeitig sind Spitzenwerte von bis zu 2700 N realisierbar. Der RotaMatic P Drehtorantrieb ist für Torflügel mit einer maximalen Höhe von 2000 mm und einer maximalen Breite von 2500 mm vorgesehen. Auch die minimale Breite von 1000 mm muss berücksichtigt werden. Das Gehäuse des Antriebs besteht aus Aluminium und witterungsbeständigem Kunststoff, der mit Glasfaser verstärkt wird. Damit hält der Torantrieb auch äußeren Einflüssen bei Temperaturen von -20 °C bis +60 °C stand.

Bitte beachten Sie
Bei den Drehtorantrieben der neuen Generation können die Zusatzeinstellungen wie zum Beispiel die Erhöhung der Geschwindigkeit in einem separaten Menü eingestellt werden. Diese "Erweiterten Menüs" sind nur Sachkundigen zugänglich. Wir behalten uns daher vor, diese Dokumente nur an Fachpersonal zu übergeben. Damit es zu keiner Überschreitung der gesetzlich vorgeschriebenen Maximalkräfte kommt, sind fundierte Fachkenntnisse sowie Kraftmessungen erforderlich.

Technische Daten

Torflügelbreite: max. 2500 mm, min. 1000 mm
Torflügelhöhe: max. 2000 mm
Torflügelgewicht: max. 400 kg
Torzyklen (Auf/Zu) pro Tag / Stunde: max. 40 / 10
Motor: 24 V Gleichstrom-Getriebemotor
Netzanschluss: 230 V - 240 V Wechselspannung
Nennkraft: 540 N
maximale Zug- und Druckkraft: 2700 N
maximale Spindelgeschwindigkeit: ca. 25 mm/s
Standby: < 1 Watt
Gehäuse: Aluminium, Zinkdruckguss und witterungsbeständiger,
glasfaserverstärkter Kunststoff
Temperaturbereich: -20 °C bis +60 °C
Schutzart Antrieb: IP 44
Schutzart Steuerung: IP 65
Endlage Tor-Zu: einstellbar durch integrierten Endschalter oder Endanschlag
Endlage Tor-Auf: programmierbar (d.h. kein Endanschlag erforderlich!)
Automatischer Zulauf: Ja, einstellbar bei aktivierter Sicherheitseinrichtung
anschließbare Sicherheitseinrichtungen: max. 2

Anschlag bei geschlossenem Tor unbedingt empfohlen

Alle Hörmann RotaMatic Drehtorantriebe verfügen über sogenannte einstellbare integrierte Endschalter, mit deren Hilfe die Torflügel in die korrekte Endlage Tor-Zu gefahren werden können. Für die bei einem Einsatz des RotaMatic P zu erwartende Größe und das Gewicht der Hoftore empfehlen wir jedoch unbedingt einen mechanischen Endanschlag auf dem Boden oder am gegenüberliegenden Pfosten. So ist das Flügeltor gegen ein Aufdrücken in Richtung Straße gesichert.

Optional: Mit Elektroschloss gegen Aufdrücken schützen

Damit das Drehtor auch nicht von der Straßenseite von Personen oder von starkem Wind in Richtung Einfahrt gedrückt werden kann, lassen sich als sinnvolle Investition:

Ein Elektroschloss erhöht die Sicherheit und letztendlich auch die Lebensdauer des automatischen Drehtororöffners.

Außerdem lässt sich gerade bei zweiflügeligen Einfahrtstoren der zweite Torflügel mit einem Hörmann Anschlagwinkel für Drehtore, mit Anschlagrolle für Auflaufbock und einem Auflaufbock versehen. In beiden Fällen können integrierte Endschalter aktiviert werden.

RotaMatic per Smartphone steuern, in Smarthome einbinden

Der bidirektionale BiSecur-Empfänger bildet in Verbindung mit dem separat erhältlichen Hörmann BiSecur Gateway LAN / WLAN (Art-Nr. 4511701) oder dem optional bestellbaren Hörmann Basiswürfel homee Brain (Art-Nr. 4510101) die ideale Grundlage für die Fernbedienung des Einfahrtstores mit einem Smartphone oder einem Tablet. Der Empfänger dieses Drehtorantriebes ist dabei in der Lage, den jeweiligen Status der Flügel zu erfassen und ermöglicht so fahrtrichtungsbezogene Fahrbefehle, also das gezielte Nur-Öffnen oder Nur-Schließen des Drehtores und die entsprechende Anzeige auf dem Handy-Bildschirm.

Natürlich ist die Fernsteuerung des Hoftores weiterhin über den mitgelieferten Handsender HSE 4 BiSecur und alle BiSecur-fähigen Sender von Hörmann möglich. Ältere Handsender mit dem Funkstandard 868 MHz Festcode oder anderen Frequenzen können nicht genutzt werden.

Torsteuerung per Smartphone-App

Neben der Einbindung über den BiSecur-Funk in die hörmanneigene BiSecur-Hausautomation und in Hörmann homee lässt sich der RotaMatic in bestehende Fremdsysteme integrieren. Dazu benötigt wird das kompatible Gateway (Modul).

Derzeit vorhanden sind folgende Smarthome-Module:

  • X3D-Gateway für DeltaDore (Art-Nr. 4510102)
  • Homematic IP Gateway (Art-Nr. 4511629)
  • WLAN-Innentaster mit Apple HomeKit (Art-Nr. 4511625).

Das entsprechende Modul wird am HCP1-Bus-Steckplatz am Antrieb angeschlossen. Fortan lässt sich der RotaMatic P bedienen und programmieren wie ein Teilnehmer aus dem entsprechenden Smarthome.

Hörmann-typischer Komfort und Sicherheit:

  • leise und sicher dank Sanft-Anlauf und Sanft-Stopp
  • Gehflügel-Funktion bei 2-flügeligem Antrieb (nur ein Torflügel wird geöffnet)
  • mit Lichtschranke ist automatischer Zulauf programmierbar (nach 30 – 180 Sekunden)
  • verschiedene Verfahrgeschwindigkeiten einstellbar für optimalen Lauf
  • Hörmann Notentriegelung für RotaMatic Drehtorantriebe mit sehr einfacher Handhabung
  • Hörmann RotaMatic Sicherheits-Kit HSK 3, abschließbare Notentriegelung optional erhältlich
  • Anschlag Tor-Zu wird ab 1500 mm Flügelbreite empfohlen
  • einstellbare Kraftbegrenzung
  • sicheres Reversieren bei Hindernissen: einstellbar von Teilreversieren bis in die Endlage Tor-Auf
  • zuverlässige Hindernis-Erkennung und Abschaltautomatik
  • Abfrage der Torposition mit dem hier im Shop erhältlichen 5-Tasten-Handsender Hörmann HS 5 BS möglich
  • optional: Steuerung über Smartphone oder Integration in Smarthomes mit entsprechendem Zubehör möglich

Vorteile RotaMatic Bisecur-Antriebe

Praktische RotaMatic-Zusatzbeschläge für viele Einbausituationen

Ob gemauerter Pfosten, Holzpfosten, ansteigende Einfahrt oder ein besonders großer notwendiger Öffnungswinkel – für die meisten Bedingungen an einem Drehtor hält Hörmann eine passende Lösung bereit. Die Sonderbeschläge ermöglichen, dass fast immer die für eine optimale Kraftentwicklung benötigten A- und B-Maße (Abstand der Drehpunkte von Torflügel und Antriebsmotor) bei der Montage des Einfahrtstorantriebes erreicht werden (siehe Tabelle unten). Das sorgt für einen ruhigen und kraftschonenden Lauf und damit für eine lange Lebensdauer.

Separat erhältliche Drehtor-Beschläge für Hörmann RotaMatic:

RotaMatic BiSecur Einbaumaße

rotamatic-2-skizze-1a

rotamatic-2-skizze-1a-masse

Hinweis

Zahlreiche alte Hörmann-Artikelnummern wurden durch neue ersetzt. Für RotaMatic P relevant sind folgende Änderungen:

  • 4510968 ersetzt 4512616 und 4512671
  • 4510971 ersetzt 4512620 und die 4512674
  • 4510968-SK ersetzt 4512617 und die 4512671-SK 
  • 4510971-SK ersetzt 4512607 und die 4512674-SK 

Varianten: 4510968 (4042533826654) | 4510968-SK | 4510971 (4042533826685) | 4510971-SK

Unser Kundenservice

Wir sind für Sie erreichbar!
Mo. bis Fr. in der Zeit von 8:00 bis 16:00 Uhr stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung.

Telefon: 03 94 21 / 88 900
E-Mail: kontakt@tor7.de

Viele Zahlungsarten
Vorkasse
PayPal (Kreditkarte, EC, giropay)
Nachnahme (zzgl. 5 Euro)

Niedrige Versandkosten
pro Bestellung einmalig 5,90 € (nur DE)
Versandkosten

Passende Kategorien
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Hörmann RotaMatic P Drehtorantrieb"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen